Trekking auf Bali: Dschungel, Vulkane & Reisterrassen

Die indonesische Insel Bali gehört zu einer der beliebtesten Urlaubsdestinationen der Welt. Über das ganze Jahr bietet die Insel perfekte Surfbedingungen, eine große Yogacommmunity, saftig grüne Reisfelder, beeindruckende hinduistische Tempel und Einwohner, die unzählige bunte Zeremonien feiern und bekannt dafür sind ein großes Lächeln auf dem Gesicht zu tragen.

Ein Besuch der Insel ist auch für Wanderer und Naturliebhaber ein Highlight, denn die Insel bietet Dschungel, Vulkane, Reisterrassen und Canyons, die zu Fuß erkundet werden können. Ob Anfänger oder fortgeschrittener Hiker, ob mit oder ohne Guide – Bali bietet verschiedene Ausflugsmöglichkeiten in die Natur.

Wir haben ein und halb Jahre auf der Insel der Götter gelebt und haben in diesem Beitrag einige empfehlenswerte Wanderungen und Trekking-Touren zusammengestellt.

Vulkan Trekking auf Bali

Neben den Reisterrassen sind es die Vulkane, die das Landschaftsbild Bali’s prägen. Bali ist Heimat verschiedener aktiver Vulkane, die über Nacht bestiegen werden können und bei klarer Sicht phänomenale Aussichten auf die Insel der Götter bieten.

Mount Agung Trek

Der Mount Agung liegt im Distrikt Karangasem im Osten der Insel und ist mit seinen 3142 Metern der höchste Vulkan Balis – und auch der anspruchsvollste für Trekking Touren. Der Vulkan ist für die Balinesen heilig und wird als Sitz der Götter bezeichnet. Bei Touren wird der Agung von Wanderern üblicherweise vom Westen mit dem Muttertempel Pura Besakih als Startpunkt bestiegen.

Vom Gipfel aus kann man bei klarer Sicht den Vulkan Rinjani auf der Nachbarinsel Lombok sehen. Beliebt ist der Sunrise Trek, der mitten in der Nacht startet, da man bei Tagesanbruch die beste Chance auf Wolkenfreiheit und somit die beste Sicht hat. Bei Anbruch ist der Weg noch relativ unbeschwert mit schmalen Pfaden durch den Dschungel und Bergwald.

Die Landschaft ändert sich während der Wanderung, der Weg führt durch Lavafelder und die Wanderung wird immer anspruchsvoller.

Der Trek dauert circa sechs bis sieben Stunden und ist sehr anspruchsvoll, daher sind eine professionelle Wanderausrüstung und ausreichend Wasser und Snacks ein Muss. Und bloß nicht die warme Kleidung für den Gipfel vergessen!

Mount Batur Trek

Ein etwas weniger anspruchsvoller Vulkan Trek ist die Besteigung des Mount Batur. Insbesondere der Mount Batur Sunrise Trek ist eine beliebte Wanderung auf den 1717 Meter hohen Vulkan.

Der Trek zum Mount Batur beginnt gegen 4 Uhr morgens auf etwa 600 Metern mitten in der Nacht, um bei Sonnenaufgang auf der Bergspitze zu sein. Wenn man den Sunrise Trek bucht wird man von Zuhause abgeholt und an den Startpunkt in Toyabungkah im Distrikt Kintamani gefahren.

Über groteske Lavaformationen geht es in etwa zwei Stunden bis zum Gipfel. Dort angekommen kann man ein Frühstück einnehmen und bei klarer Sicht einen Blick über den Kratersee Danau Batur und auf das umliegende Gebirge bekommen.

Der Trek ist für Anfänger zwar herausfordernd, für bereits erfahrene „Bergsteiger“ aber eine relativ einfache Tour. Festes Schuhwerk und warme Kleidung für den Gipfel sind zu empfehlen.

Mount Batukaru Trek

Ein eher bei Einheimischen beliebter, aber atemberaubender Trek ist der Mount Batukaru Trek im Westen der Insel. Der Mount Batukaru ist der zweithöchste Berg auf Bali. Die Dschungellandschaft um den Vulkan ist einzigartig und befindet sich abseits der überfüllten touristischen Gebiete. Der Regenwald beherbergt unzählige Wildtiere wie kleine Rehe, Makaken und Luwaks.

Der Aufstieg dauert etwa vier Stunden, ist zwar anspruchsvoll, aber befindet sich meistens im Schatten des Regenwalds. Auf dem Trek befinden sich heilige Tempel, die man auch betreten kann. Auf der Spitze bietet sich bei klarer Sicht ein Panorama über Mount Agung, die Insel Lombok, Java und Nord-, Süd, aber auch Ostbali.

Es gibt verschiedene Startpunkte, wobei der am einfachsten zu erreichende Pura Batukaru von Balinesen besetzt ist, die dir einen extrem teuren Guide andrehen möchten. Ein alternativer Startpunkt ist bei Jatiluwih.

Reisterrassen-Wanderungen auf Bali

Tegalalang Reisterrassen in Ubud

Die Tegalalang Reisterrassen sind die meistbesuchtesten Reisterrassen auf Bali, da sie nur wenige Fahrminuten nördlich vom kulturellen Zentrum Ubud entfernt sind.

Man kann die Reisterrassen von den vielen Restaurant und Cafe’s an der Straße aus bestaunen, oder man geht das Tal hinunter und läuft zwischen den Terrassen entlang. Dort kann man die Reisbauern bei ihrer Arbeit beobachten.

Leider sind die Tegalalang Reisterrassen sehr touristisch, die Straße um die Reisterrassen voller Souvenirshops und die Reisbauern verlangen oft Spenden oder Geld für Fotos. Trotzdem sind die schönen Reisterrassen einen Besuch wert, insbesondere in der Regenzeit, da das Grün da besonders saftig ist.

Für eine Wanderung durch die Tegalalang Reisterrassen brauchst du keinen Guide, sondern du kannst einfach alleine los.

Jatiluwih Reisterrassen

Die Jatiluwih Reisterrassen sind UNESCO Weltkulturerbe und viel weniger überlaufen als die Tegalalang Reisterrassen in Ubud. Die am Hang des Vulkans Gunung Batukaru liegenden Reisterrassen haben ihre Schönheit und Ursprünglichkeit bewahren können.

Für Wanderer gibt es vier verschiedene ausgeschilderte Trekking Routen, die durch die Reisterrassen führen. Die Treks dauern 1-3 Stunden, der längste Trek bietet sich dabei auch für Fahrradfahrer/Mountainbiker an.

Ein Tagesausflug zu den Jatiluwih Reisterrassen mit einem Besuch des Pura Luhur Baturkaru Tempels und den nördlich gelegenen Seen verbinden und im Zuge dessen weitere wunderschöne Reisterrassen und Regenwald sehen.

Wir haben die Jatiluwih Reisterrassen auf unserem Weg in das Bergdorf Munduk angesehen und für uns waren sie ein absolutes Highlight auf dieser Tour. Kurz nach unserer Ankunft konnten wir in den Reisterrassen sogar eine große Schlange beobachten.

Sidemen Reisterrassen

Die Sidemen Reisterrassen liegen in der Nähe des Pura Besakih Tempels und gehören zu den schönsten Reisterrassen der Insel. Die Reisterrassen sind nur 45 Minuten von Candidasa entfernt und von dort aus gut mit dem Roller erreichbar.

Im Übrigen ist Sideman auch ein guter Ausgangspunkt für die Mount Agung Besteigung. Da es in der Umgebung bereits einige Hotels gibt kann man die Besichtigung der Reisterrassen mit dem Pura Besakih Tempel und der Besteigung des Mount Agung kombinieren.

Die Sideman Reisterrassen sind nicht so touristisch und man kann ungestört durch sie wandern.

Dschungel-Trekking auf Bali

Munduk Wasserfall Trekking

Das Bergdorf Munduk ist eine wunderschöne Destination für eine gelungene Bali Reise. Munduk liegt in den Bergen und ist dementsprechend kühler als andere Orte auf Bali. Umgeben von Reisfeldern, Nelkenplantagen und Dschungel ist Munduk ein ganz besonderer Ort, der noch nicht überlaufen ist.

Es gibt in Munduk einen wunderschönen Wasserfall Trek, der an kleinen Wasserfällen durch den Dschungel bis zu einem großen Wasserfall führt. Der gesamte Trek dauert etwa zwei Stunden und kann mit Sportschuhen oder Trekkingsandalen gemacht werden.

Hidden Canyon

Der Hidden Canyon in Sukawati ist einer der spannendsten Aktivitäten, die man auf der Insel machen kann. Der Hidden Canyon teilt sich in drei Schluchten auf, von denen die ersten zwei Wasser führen.

Die Trek durch den Canyon kann nur mit einem Guide durchquert werden, da er teilweise nicht einfach zu durchqueren ist. Der Guide muss dir an einigen Streckenabschnitten helfen auf den richtigen Stein zu treten, führt dich durch das Wasser und reicht dir die Hand, wenn die Felsen rutschig sind.

Außerdem macht er während der Tour Fotos und trägt bei Bedarf in seiner Drybag Wertsachen & Mobiltelefon, sodass diese nicht im Nass werden.

Im Hidden Canyon bist du umgeben von hohen Felswänden, befindest dich im tiefgrünen Dschungel und musst teilweise hüfttief durch den Fluss waten. Ein unvergessliches Ereignis, dass ohne die freundlichen Guides eher gefährlich sein kann.

Tipp: Am Besten barfuß durch den Canyon gehen und eine Drybag mitnehmen, sodass die Sachen nicht nass werden.

Taman Nasional Bali Barat

Der Taman Nasional Bali Barat ist ein Nationalpark im Nordwesten Balis. Hier kann man in unberührter Natur wandern und seltene Tiere beobachten.

Guides und Genehmigung für den Nationalpark sind im nahe gelegenen Gilimanuk erhältlich. Es werden verschiedene Touren für den Taman Nasional Bali Barat angeboten.

Ideal für eine Wanderung im Taman Nasional Bali Barat ist stichfeste Tropenkleidung gegen die Moskitos.

Weitere Wanderungen auf Bali

Wandern in Ubud: Campuhan Ridge Walk

Der Campuhan Ridge Walk ist sowohl für Touristen, als auch Einheimische ein schöner Walk, dessen Startpunkt nur zehn Gehminuten vom Ubud Markt entfernt ist.

Der Startpunkt des Campuhan Ridge Walk ist ein beeindruckender Hindu Tempel. Der Weg führt etwas bergauf und du bist von wunderschöner Natur umgeben. Auf dem Walk gibt es eine Bambusschaukel, von der aus der Blick in ein schönes Tal gerichtet ist. Diese Stelle ist beliebt für Fotos.

Der Weg führt weiter über ein kleines Dorf mit schönen Blumen und kleinen Kunstständen. Nach etwa 10-15 Minuten und am Ende des Campuhan Ridge Walks befindet sich das beliebte Karsa Kafe, das eine gesunde Speisekarte und einen schönen Blick über Reisfelder bietet.

Der Walk sollte früh morgens oder am späten Nachmittag gemacht werden, sodass die Sonne nicht zu stark ist. Für den Rückweg wird dieselbse Strecke genommen.

Über Jasmin 15 Artikel
Hi, ich bin Jasmin. Neben Yoga ist es die Natur, die mich auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Deswegen schätze ich kaum etwas so sehr wie ein gutes Outdoor-Abenteuer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.