Skip to main content

Von Jasmin | Letzte Aktualisierung am 15. Mai 2019

Der Mount Batukaru ist mit 2.276 Metern der zweithöchste Vulkan Balis und bietet sich gut für ein herausforderndes Dschungeltrekking mit Gipfelübernachtung und einen Ausblick auf die Ostjava Vulkane, den Agung und Lombok’s Rinjani an.

Der Batukaru ist im Gegensatz zum aktuell brodelnden Vulkan Agung und dem Mount Batur inaktiv, nicht besonders touristisch und wird hauptsächlich von Locals bestiegen.

Der gesamte Trek verläuft durch den Dschungel im Schutz vor der Sonne und am Gipfel erwartet dich wildes Grün, ein Tempel und bei klarem Himmel eine wunderbare Aussicht bis zum Mount Rinjani auf Lombok.

Eckdaten

  • Höhe: 2.276 Meter
  • Dauer: 8,5 Stunden
  • Startpunkt: Pura Luhur Taksu Agung
  • Schwierigkeit: Medium
  • Guide erforderlich: Nein

Ausrüstungsempfehlung

  • Ausreichend Trinken und Proviant
  • Lange Hose
  • Zelt und Schlafsack (bei Übernachtung)
  • Warme Kleidung für den Gipfel
  • Moskitospray
  • Kopflampe
  • Mittelgroßer Tagesrucksack
  • Trekkingschuhe / Trailrunning-Schuhe

Mount Batukaru Startpunkt

Von Pererenan aus haben wir mit unserem Scooter lediglich 70 Minuten gebraucht, um den Startpunkt zu erreichen. Die Fahrt zum Startpunkt ist wunderschön, unter anderem fährst du an den wunderschönen Jatiluwih Reisterassen vorbei.

Normalerweise kostet die Durchfahrt zu den Jatiluwih Reisterassen Geld, wenn du jedoch sagst, dass du weiter zum Batukaru willst, lassen sie dich kostenlos weiterfahren.

Gunung Batukaru Anfahrt

Die Fahrt zum Startpunkt bietet wunderschöne Ausblicke auf Reisfelder und Berggipfel.

Es gibt verschiedene Startpunkte für die Batukaru Besteigung, besonders beliebt sind die Startpunkte beim Tempel Pura Batukaru oder dem Tempel Pura Taksu Agung. Da wir gelesen haben, dass beim Pura Batukaru Einheimische lauern, die dir einen überteuerten Guide andrehen möchten, haben wir uns für den Aufstieg vom Tempel Pura Luhur Taksu Agung aus entschieden.

Pura Luhur Taksu Agung

Der Pura Luhur Taksu Agung eignet sich als Startpunkt für die Batukaru Besteigung.

Wir wollten den Batukaru in einem Tagesausflug besteigen und nicht auf dem Gipfel übernachten. Wir haben den Aufstieg um etwa 11.30 Uhr begonnen, was relativ spät ist, denn ab zehn Uhr zieht sich meistens alles um den Gipfel zu und die Wolken rauben dir die spektakuläre Aussicht.

Gut zu wissen: Mach es besser als wir! Sorge dafür, dass du spätestens um 9 Uhr morgens auf dem Gipfel bist, um die grandiose Aussicht zu genießen. Also einfach auf dem Gipfel übernachten oder mit Kopftaschenlampe früh morgens zwischen 4 und 5 Uhr starten!


Aufstieg zum Batukaru Gipfel

Der Aufstieg zum Batukaru Gipfel führt ausschließlich durch Dschungel, was zum Einen Schutz vor der Sonne bietet und zum Anderen besonders interessant für jeden ist, der noch nie durch einen Dschungel gewandert ist.

Der grandiose Ausblick auf die umgebenden Vulkane erwartet dich zwar erst auf dem Gipfel, du wanderst bei der Batukaru Besteigung jedoch durch den einzigartigsten und unberührtesten Regenwald Balis. Die Sonne strahlt außerdem immer wieder durch die Baumkronen und zaubert damit eine mystische Stimmung in den Dschungel.

Gunung Batukaru Bambus

Ein großer Bambusbaum im Batukaru Dschungel.

Gunung Batukaru Flora

„Sieht aus wie ausgetopft“: Weisst du, um welche Pflanzen es sich bei diesen Exemplaren handelt?

Gunung Batukaru Regenwald

Die Mischung aus Wolken und Sonne verwandelt den Dschungel in einen magischen Zauberwald.

Der Hike war zwar nicht unser erster Dschungeltour, ich hatte mich jedoch besonders auf Tiere wie die Makaken, das Schuppentier oder den Hirsch und Luwak gefreut, über die ich vorab gelesen hatte. Leider bekamen wir keine Tiere zu Gesicht, bis auf einen kleinen Frosch und einen freundlichen Hund, der uns entgegenkam.

Für den Batukaru Aufstieg benötigst du keinen Guide, denn der Pfad ist relativ klar zu erkennen. Wenn du darauf achtest siehst du kleine Wegmarkierungen wie Schleifen, die an Bäume gebunden wurden und es gibt sogar einige richtige Schilder, die dich darüber informieren wieviele Höhenmeter du noch bewältigen musst.

Gunung Batukaru Beschilderung

Du startest die Besteigung auf 1300 Metern und musst 900 Höhenmeter bis zum Gipfel zurücklegen.

Auf der Tour sind uns hauptsächlich Einheimische begegnet, die uns sagten, der Aufstieg dauere sieben Stunden. Wir waren uns anhand der übrig gebliebenen Höhenmeter und unserer Recherche jedoch relativ sicher, dass das kaum stimmen konnte. Wir brauchten bis zum Gipfel vier Stunden.

Zwar ist der Pfad relativ einfach zu finden, es ist jedoch teilweise rutschig, steil, manchmal eng und es herrscht Stolpergefahr durch Baumstämme, die auf dem Weg liegen, aber durch zugewachsene Sträucher nicht zu sehen sind. Da es kurz vorm Gipfel sehr zugewachsen ist, bietet es sich auch an eine lange Hose zu tragen, um sich vor Dornen und Blutegeln zu schützen.

Es braucht schon einiges an Konzentration und Geduld bis zum Gipfel. Eine gute Kondition ist hier auch nicht verkehrt.


Auf dem Batukaru Gipfel

Auf dem Gipfel angekommen haben wir uns die Tempel angesehen und vergeblich nach einer Aussicht gesucht. Nach den vier Stunden Aufstieg wäre eine guter Blick auf Agung und co zur Belohnung ganz nett gewesen, leider hatten wir es riskiert und sind zu spät aufgestiegen und sahen deswegen fast nur Wolken.

Wenn du die anscheinend echt spektakuläre Aussicht genießen willst, dann musst du auf dem Gipfel schlafen oder wie vorab erwähnt ganz früh morgens starten, denn die Wolken ziehen sich hier komplett zu.

Gunung Batukaru Aussicht

Nach 10 Uhr morgens ziehen sich die Wolken zu und versperren die Aussicht.

Gunung Batukaru Tempel

Einheimische nehmen den ganzen Weg auf sich um hier Zeremonien zu halten.


Der Abstieg von Gunung Batukaru zum Tempel

Der Aufstieg war meiner Meinung nach ein Spaziergang im Vergleich zum Abstieg. Wir haben mit zwei Stunden für den Abstieg gerechnet, allerdings haben wir uns total verschätzt. Es gibt zum Batukaru eben auch nicht so viele Informationen, die einem da die Planungssicherheit geben.

Letztendlich haben wir für den Abstieg sogar länger gebraucht als für den Aufstieg und sind die letzten zwei Stunden sogar im Dunkeln und bei leichtem Regen durch den Dschungel gewandert. Eine Kopftaschenlampe ist ein Muss, wenn du deine Zeit nicht einschätzen kannst und wir waren gut ausgestattet. Bei Licht dauert der Abstieg sicherlich eine Stunde weniger.

Gunung Batukaru Anspruchsvoll

Der Abstieg ist anspruichsvoll: Es ist steil, teilweise rutschig und Konzentration wird verlangt.

Gunung Batukaru Eng

Der Wanderweg ist nicht ausgebaut, es kann eng und durch Sträucher versperrt sein.

Der Abstieg war schwer, da es teilweise steil nach unten geht, es matschig und rutschig ist und du durch den Aufstieg bereits müde bist und deine Konzentration nachlässt. Ich war besonders glücklich, als wir endlich beim Tempel ankamen und uns auf den Weg Nachhause machten.

Ich schreibe diesen Beitrag zwei Tage später und spüre die Strapazen des Abstiegs übrigens besonders stark in meinen Oberschenkeln.

Der Batukaru Hike ist auf jeden Fall das Richtige für jeden, der Lust auf eine herausfordernden Dschungelwanderung mit Traumaussicht vom Gipfel hat und der das abseits des Massentourismus möchte. Stelle dafür nochmals sicher, dass du…

  1. eine lange Trekkinghose gegen Blutegel und Dornen trägst,
  2. zum Sonnenaufgang, aber spätestens zwischen 8 und 10 Uhr auf dem Gipfel bist,
  3. nicht im Dunkeln absteigst
  4. …und genug Wasser dabei hast.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *