Skip to main content

Wandern auf Madeira

Reiseziele

Wandern auf der portugiesischen Insel Madeira wird immer beliebter. Denn Madeira, die sogenannte Insel des ewigen Frühlings, ist insbesondere wegen dem angenehmen und stabilen Klima und der beeindruckenden Natur für Outdoorbegeisterte eine ausgezeichnete Wahl.

Mit dem bergigen und robusteren Nordteil und dem warmen und trockenen Südteil der Insel, einer großen Artenvielfalt, einer beeindruckenden Natur und den Levadas, die stets für ein saftiges Grün auf der Insel sorgen, kannst du auf Madeira einen großartigen Wanderurlaub verbringen.

Ratgeber: Wandern auf Madeira

Madeira ist wenig überlaufen und bisher vom Massentourismus verschont gelieben. Dafür ist es für Wanderurlauber und Naturliebhaber ein wahres Paradies und bietet für jedes Schwierigkeitslevel passende Wandermöglichkeiten.

Ob bei einer geführten Tageswanderung, einer Wanderreise in der Gruppe, einer individuellen Wanderreise oder einem Wanderurlaub auf eigene Faust, das ganzjährige Wanderangebot lässt keine Wünsche offen.

Wandern ohne Gepäck auf Madeira

Wenn du auf Madeira ohne Gepäck wandern und dabei in wechselnden Unterkünften schlafen möchtest, dann funktioniert das am Besten über einen Wanderreise-Anbieter, der den gesamten Gepäcktransport und die passenden Unterkünfte für dich organisiert.

Dabei kannst du zwischen Wanderreisen mit Reiseleitung und individuellen Wanderreisen wählen. Geführte Wanderreisen mit Reiseleitung finden in der Gruppe statt und es ist sehr leicht neue Bekanntschaften zu finden. Es gibt auch spezielle Gruppenreisen für Singles, Senioren und junge Menschen.

Falls du keinen Reiseführer möchtest und lieber mit deinem Reisepartner ohne eine Gruppe die Insel erkunden möchtest, dann bieten sich individuelle Wanderreisen an. Diese bieten sich auch sehr gut für kleine private Reisegruppen an, die zusammen einen Wanderurlaub machen möchten.


Geführte Gruppenreisen

  • Wandern mit Gleichgesinnten
  • Leicht neue Bekanntschaften machen
  • Deutschsprachige Wanderführer
  • Organisierte Transfers
  • Übernachtungen in getesteten Unterkünften
  • Organisierter Gepäcktransport zwischen den Unterkünften

Individuelle Wanderreisen

  • In eigenem Tempo wandern
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • Unterkünfte entlang der gewählten Route
  • Transfers inklusive
  • Wegbeschreibungen und markierte Wanderkarten zur Navigation


Anbieter für Wanderreisen

Wenn du bereits vor Anreise deine Wanderungen planen möchtest kannst du natürlich auch geführte und individuelle Wanderreisen über verschiedene Anbieter buchen. Beliebte Anbieter für geführte Wanderungen auf Madeira sind:

Anbieter Angebotsübersicht
Wikinger-Reisen
  • Geführte Gruppenreisen
  • Individuelle Wanderreisen ab 2 Personen
  • Studienwanderreisen
  • Trekkingtouren
Picotours
  • Geführte Gruppeneisen
  • Individuelle Wanderreisen
  • Geführte Tageswanderungen
Rhomberg Reisen
  • Individueller Wanderurlaub
  • Geführte Wanderreisen
Lido-Tours
  • Geführte Tagestouren
  • Ausflüge
  • Jeepsafaris
  • Bootstouren
Madeira Happy Tours
  • Geführte Levada-Wanderungen
  • Geführte Bergwanderungen
  • Inselrundfahrten
Madeira RMK Tours
  • Wanderrundreisen
  • Geführte Tageswanderungen
  • Private Wanderführer

Wandern auf eigene Faust

Natürlich kannst du auch Madeira auf eigene Faust erkunden. Es gibt zahlreiche Wanderrouten, die auch ohne Guide problemlos machbar sind.

Besonders empfehlenswert ist der Wanderführer „Madeira: Die schönsten Levada- und Bergwanderungen“ mit über 60 Touren und GPS-Daten von Ralf Goetz.

Auf der Madeira Tourismus Website findest du ebenfalls eine Liste mit den offiziellen Wanderwegen auf Madeira. Die offiziellen Wanderwege werden mit PR abgekürzt und sind nummeriert. Dort findest du alle Informationen zu Länge, Schwierigkeitsgrad, Dauer, Startpunkt und Ende, und die Höhe der Route.

Außerdem findest du an jedem Startpunkt der offiziellen Wanderwege ein ausführliches Schild mit den Informationen zur Wanderroute und auf dem Wanderweg Holzwegweiser. Außerdem wird die Route regelmäßig geprüft, ausgebessert und bei Notwendigkeit gesperrt.

Wichtige Hinweise wie Streckensperrungen findest du auch auf der Madeira Tourismus Website.

Wander- und Routenempfehlungen

Levada Wanderungen

Die Levada das 25 Fontes ist der Star der Levada Wanderungen auf Madeira

Levadas sind Bewässerungskanäle auf Madeira, die sich durch die gesamte Insel ziehen und zu vielen sehenswerten Orten führen, die du mit dem Auto nicht erreichen kannst. Viele Levada Wanderungen sind auch gut mit Kindern zu machen.

Levada Wanderungen können mit einem Führer oder auch selbständig unternommen werden. Beliebte Levada Routen führen entlang der Levada da Serra do Faial und der Levada do Pico Ruivo und enden an einem beeindruckenden Aussichtspunkt auf das zentrale Bergmassiv von Madeira.

Die berühmte Levada das 25 Fontes ist eine Levada Wanderung durch einen Loorbeerwald mit Blicken in das saftige Tal und den Risco Wasserfall, bei der dein Ziel ein Bergsee mit 25 Wasserfällen ist.

Lesetipp: Die schönsten Levada Wanderungen auf Madeira

Wandern im Zentralmassiv am Pico Ruivo

Auf dem Gipfel des Pico Ruivo gibt es spektakuläre Aussichten.

Der Pico Ruivo ist mit seinen 1861 Metern der höchste Berg auf Madeira. Für motivierte Bergsteiger ist der Aufstieg zum Pico Ruivo über den Pico do Arieiro ein Must-Do. Um den Pico Ruivo gibt es aber auch viele andere Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgrade. Bei der Besteigung des Pico Ruivo bieten sich dir bei klarem Himmel Aussichten bis zur Nachbarinsel Porto Santo, Ponta do Sao Lourenco, Paul da Serra und die Nachbargipfel.

Auch ein Aufstieg zum Pico Grande lohnt sich. Der Pico Grande ist ein toller Aussichtsberg, der fantastische Blicke auf das Bergmassiv und bei wolkenfreiem Himmel bis zum Hafen von Funchal bietet.

Wandern im Paúl da Serra

Die 25 Quellen fallen in eine beeindruckende blaue Lagune.

Im Westen von Madeira befindet sich eines der bekanntesten Wandergebiete, die Hochebene Paúl da Serra. Die Hochebene verläuft im Vergleich zum Hochgebirge im Osten eher flach (1400 Meter bis 1500 Meter) und unterscheidet sich stark von der restlichen Landschaft Madeiras.

Du kannst dich im Paúl da Serra auf starke Winde und Nebel einstellen, aber auch auf beeindruckende Wasserfälle wie die Cascara do Risco oder die 25 Quellen, Wälder und wildlebende Tiere. Außerdem ist die Hochebene der Ort, der den trockenen Südteil Madeiras durch viele Levadas mit Wasser versorgt. Für die verschiedenen Levadatouren bist du hier also genau richtig.

Talwanderungen

Blick in das Nonnental, Curral das Freiras.

Auch die grünen Täler auf der Blumeninsel bieten wunderbare Wanderoptionen. Das tiefe Tal im Nordwesten von Madeira Ribeira da Janela eignet sich für schöne Wandertouren.
Die spektakuläre Aussicht in das Nonnental und den relativ kurzen Abstieg solltest du dir nicht entgehen lassen, die Aussicht ist es allemal wert.

Auch das Tal von Tabua ist ein beliebter Ort in Madeira, in dem Bananen, Mangos aber auch Wein und Zuckerrohr wachsen. Empfehlung: Du kannst das fruchtbare Tal von Tabua durchqueren, wenn du die Levada Nova ansteuerst und an dieser entlangwanderst.

Hinweis: Geführte Tageswanderungen

In den verschiedenen Wandergebieten werden auch ganzjährig geführte Tageswanderungen angeboten. Diese können online über den jeweiligen Veranstalter oder auch zu einem geringen Aufpreis über die Hotelrezeption gebucht werden.
Eine Übersicht gibt es unter: Geführte Wanderungen auf Madeira.

Empfehlenswerte Unterkünfte und Hotels

Es gibt Wanderhotels auf Madeira, die so gelegen und ausgestattet sind, dass du einen unvergesslichen Wanderurlaub auf Madeira verbringen kannst. Die Mitarbeiter der Wanderhotels kennen sich sehr gut über Wanderungen in der Region aus, verleihen Wanderführer und Wanderstöcke oder sogar die gesamte Wanderausrüstung. Einige Hotels bieten außerdem eine Ruheoase mit SPA, um nach anspruchsvollen Wanderungen Kraft zu tanken und zu entspannen.

Empfehlenswert für Wanderurlauber ist das familiäre Landhotel Quinta Alegre, da es gemeinsame Wanderungen und einen Ausrüstungsverleih anbietet. Für einen Wander- und Wellnessurlaub auf Madeira bieten sich das Atrio Hotel und das Aktivhotel Galosol an. Beide Hotels haben eine gute Lage als Ausgangsbasis für Wandertouren und verfügen über einen schönen Wellnessbereich zur Erholung.

Eine Übersicht empfehlenswerter Wanderhotels gibt es hier: Die schönsten Wanderhotels auf Madeira.

Die beste Reisezeit um auf Madeira zu Wandern

Das Klima auf Madeira wird als subtropisch eingeordnet. Die Temperaturen sind das ganze Jahr über angenehm und reisetauglich. Nicht umsonst heisst die Insel die Insel des ewigen Frühlings. Gerade bei Naturliebhabern und Aktivurlaubern wird Madeira daher immer beliebter.

Allerdings musst du bedenken, dass es durch die hohen Berge auch eine Wetterschneide auf Madeira gibt. Im Norden ist es etwas regnerischer und im Süden eher trocken und warm. In den Bergen ist es wegen der Höhenunterschiede logischerweise immer etwas kühler.

Im Januar liegt die Tagestemperatur auf Madeira bei etwa 20 Grad und im Sommer 26 Grad, es ist also nie zu kalt oder zu heiß.

Wir waren im Januar auf Madeira, was ideal war. Die Wanderwege waren nicht überlaufen, die schönen Quintas hatten Winterangebote und das Klima war ideal zum Wandern: Blauer Himmel und Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen von 15 bis 20 Grad. Auf dem Pico Ruivo und dem Pico Grande war es zwar etwas kühler, aber immernoch sehr angenehm.

Wanderausrüstung für Madeira

Die Wanderausrüstung für Madeira ist abhängig von den Aktivitäten und Touren die du machen möchtest. Wenn du Bergbesteigungen zu den Gipfeln der Insel planst, dann empfehlen wir die folgende Ausrüstung:

Wenn du eher spontane Tageswanderungen ohne Gepäck unternehmen möchtest, reichen leichte Wanderschuhe und bequeme Kleidung für den Tag. Achtung: Für die Tunnel auf vielen Wanderwegen brauchst du eine Stirnlampe oder Taschenlampe.

Auf der Madeira Tourismus Website findest du die Schwierigkeitsgrade der offiziellen Wanderwege Madeiras, die dich zusätzlich bei der Auswahl der passenden Wanderausrüstung unterstützen.

Transport Möglichkeiten Madeira

Auf Madeira hast du drei Optionen zu den Startpunkten der Wanderrouten zu gelangen, was natürlich auch von der Art deiner Wanderreise abhängig ist.

Mietauto: Wenn du Madeira auf eigene Faust bereist und „bewanderst“, dann empfehle ich dir ein Auto zu mieten. Wir haben im Januar ein sehr gutes Angebot für einen Mietwagen gehabt und nur sechs Euro pro Tag bezahlt. Wenn du ein Mietauto von deiner Quinta, deinem Hostel oder Hotel organisieren lässt kannst du dich auf Mietpreise zwischen 25 bis 30 Euro einstellen. Mit einem Mietauto sind jedoch nur Rundwanderungen möglich, von denen es aber sehr viele auf Madeira gibt.

Bus aus Funchal: Wenn du in Funchal wohnst kannst du auch mit Bussen zu vielen Startpunkten gelangen. Das hat den Vorteil, dass du auch Streckenwanderungen machen kannst, bei denen sich Startpunkt und Ziel unterscheiden. Der Pico Ruivo lässt sich wie viele andere besondere Wanderungen oder Bergbesteigungen jedoch nicht mit einem Bus erreichen.

Geführte Wanderung: Wenn du eine geführte Wanderung auf Madeira buchst, dann musst du dir über den Transport keine Gedanken machen. Die geführten Wanderungen beinhalten den Transport von deiner Unterkunft zu dem Startpunkt der Wanderung. Am Ziel angekommen wirst du wieder abgeholt und in dein Hotel oder deine Quinta gebracht.

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Silvia 19. März 2019 um 13:28

Huhu ihr zwei!
Ich finde euren Artikel total umfangreich und schön informativ. 🙂 Ich habe ihn mal bei meinem Bericht über die schönsten Sehenswürdigkeiten auf Madeira verlinkt. Ich hoffe, das ist ok für euch. 🙂
LG Silvia

Antworten

Jan 19. März 2019 um 13:42

Hi Silvia,

vielen Dank fürs verlinken und das dir unser Madeira-Artikel gefällt 🙂

Liebe Grüße
Jan (& Jasi)

Antworten

Ulrike 1. Juli 2019 um 06:41

Hi Jasmin & Jan,
danke für euren ganzen Madeira-Tipps! Welches Schuhwerk würdet ihr denn zum Wandern auf Madeira empfehlen?

Ich plane gerade die Zusammenstellung meiner Ausrüstung für meinen Urlaub im Herbst und da ich sowieso ein paar neue Wanderschuhe benötige wollte ich mich mal bei euch erkundigen, mit welchen Schuhen ihr auf Madeira unterwegs wart.

LG Ulrike

Antworten

Jasmin 1. Juli 2019 um 09:04

Hallo Ulrike!

Bist du im Herbst auf Madeira? Welche Wanderungen hast du geplant? Wir lieben die Insel und wollen unbedingt wiederkommen.

Auf Madeira habe ich meine Lowa Lady Sports getragen, mit denen ich im Allgemeinen echt super zufrieden bin. Insbesondere wenn du vorhast auf ein paar Gipfel zu steigen (Pico do Arieiro oder Pico Grande), dann sind die Schuhe super. Sie haben eine griffige Sohle, bieten Stabilität und sind super leicht. Ich habe sie auch während den Levada Wanderungen getragen.

Dazu muss man wissen: Ich habe einen eher schmalen Fuß und rutsche in anderen Modellen zu viel rum. Habe zu den Lowas auch einen Testbericht geschrieben, wenn du mehr über sie wissen willst: https://thehiketribe.com/de/lowa-lady-sport-test/

Wenn du einen etwas breiteren Fuß hast unbedingt die Wanderschuhe vorher anprobieren. Lowa hat auch Wide Varianten.

Ich habe mir für die Tropen außerdem die Salomon Speedcross zugelegt, die sind zwar nicht wasserdicht, dafür aber super leicht, bequem, trocknen schnell und vollkommen ausreichend für weniger anspruchsvolle Wanderungen. Sicherlich auch sehr gut für Madeira geeignet.

Bin gespannt, für welche Schuhe du dich entscheidest!

LG Jasmin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *