Skip to main content

Levada Wanderung von Rabaçal zu den 25 Quellen

Tourenberichte

Die Levada das 25 Fontes ist zurecht eine der beliebtesten Levada Wanderungen auf Madeira. Im Naturschutzgebiet von Rabaçal führt sie zu einer zauberhaften blauen Lagune mit 25 Wasserfällen.

Während unserer Madeira Wanderreise im Januar sind wir der Beliebtheit der 25 Quellen Levada Wanderung auf den Grund gegangen und von Rabaçal sind wir zu den 25 Fontes gewandert. Was dich auf der Wanderung erwartet und wieso sie ihrem Ruf gerecht wird erfährst du hier.

Eckdaten

  • Ort: Rabaçal, Paul da Serra
  • Länge: 11,6 Kilometeter (Hin- und Rückweg)
  • Dauer: 3 Stunden
  • Parkplätze vorhanden: Ja
  • Schwierigkeit: Leicht

Ausrüstung

  • Kopflampe / Taschenlampe
  • Wanderschuhe
  • Wasserfeste Funktionskleidung
  • Wandertauglicher Poncho / Regenschutz
  • Kamera
  • Trinken und Snacks

Levada das 25 Fontes Wanderung

Unsere Wanderung startete an der Levada Infotafel PR 6/6.1 an der E.R. 110. Hier gibt es einen Parkplatz, auf dem du dein Auto parken kannst. Meiner Recherche zufolge gibt es aber auch andere Startpunkte.

Ein befestigter Wanderweg führt dich direkt zu einem langen Tunnel, für den du unbedingt eine Taschenlampe benötigst. Wenn du Platzangst oder Angst im Dunkeln hast dann könnte dieser Teil unangenehm für dich sein, denn um die 10 Minuten wirst du hier mindestens bis zum Ausgang brauchen.

Für die Tunneldurchquerung brauchst du unbedingt eine Taschenlampe.

Der Tunnel gilt jedoch als „einsteigerfreundlich“, da es genug Platz nach oben und zu den Seiten gibt. Man muss sich nur an die Feuchtigkeit und die Dunkelheit gewöhnen.

Auf dem Wanderweg kannst du entscheiden zwischen der Levada das 25 Fontes, die dich zur schönen Lagune mit den 25 Wasserfällen führt, oder der Levada do Risco, die parallel, aber etwas höher verläuft als die Levada das 25 Fontes und zum beeindruckenden Risco Wasserfall führt.

Gut zu wissen: Durch die Levada das 25 Fontes und Levada do Risco fließt das Wasser aus den Nebenflüssen des Ribeira Grande. Die Levadas versorgen das Wasserkraftwerk von Calheta, im Süden der Insel.

So wie wir kannst du natürlich auch beides machen, es lohnt sich. Wir sind zunächst der PR 6 zu den 25 Wasserfällen gefolgt. Da wir im Winter da waren hatten wir selten mit Menschenmassen zu tun.

Auf der Levada das 25 Fontes, dem Star der Levada Wanderungen, waren allerdings trotzdem ein paar Wandergruppen unterwegs. Glücklicherweise konnten wir unser Tempo halten, indem wir die Ausweichmöglichkeiten auf der linken Seite der Levada zum Überholen nutzten.

Auf der Levada Wanderung kannst du Aussichten auf das grüne Tal und den Risco Wasserfall geniessen.

Der Wanderweg zu den 25 Wasserfällen führt durch den berühmten Lorbeerholzwald Laurisilva, der zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde. Während der Wanderung siehst du außerdem mannshohe Baumheiden, Maiblumenbäume und du kannst immer wieder Blicke in das traumhafte Tal der Ribeira da Janela und auf den Risco Wasserfall erhaschen.

Hin und wieder wird der Wanderweg etwas enger und erfordert Trittsicherheit. Schwindelfreiheit ist wie bei vielen anderen Levadas auch hier wichtig, die Abhänge erschienen mir jedoch weniger steil als bei der Levada do Rei. „Schwierigere“ Stellen sind durch ein Seil abgesichert.

Die Levada das 25 Fontes ist der Star der Levada Wanderungen auf Madeira

Das Ziel der 25 Quellen Levada Wanderung ist eine blaue Lagune, in welche 25 Wasserfälle fallen. Ein perfekter Ort für eine Brotzeit, zum Verweilen und Träumen. Der beliebte Spot muss jedoch mit ein paar anderen Wanderern geteilt werden. Im Winter ist die Anzahl der Wanderer aber wie gesagt überschaubar, was Madeira auch aufgrund des milden Klimas zu einem guten Wanderziel im Winter macht.

Die Wasserfälle bestehen aus einem großen Wasserfall und vielen kleineren Rinnsalen, die von Paul da Serra hinunterfließen. Ich habe die Wasserfälle natürlich gezählt und bin immer wieder auf Zahlen zwischen 22 und 25 gekommen.

Levada do Risco Wanderung

Auf dem Rückweg kannst du dich entscheiden, ob du noch entlang der Levada do Risco zum großen Risco Wasserfall spazieren möchtest. Wenn ja, kannst du einfach dem Schild PR 6.1 folgen. Zunächst geht es einige Treppen nach oben. Oben angekommen ist der Weg zum Wasserfall entlang der im Vergleich unscheinbaren Levada jedoch ein Spaziergang.

Die Beschilderung PR 6.1 zum Risco Wasserfall

Die Levada do Risco führt tatsächlich hinter dem Wasserfall hindurch. In den Tunnel haben wir uns jedoch nicht gewagt und wir sind am Wasserfall stehen geblieben.

Der Rückweg folgt wieder über die Treppen hinunter, weiter entlang der Levada das 25 Fontes und durch den Tunnel zurück in Richtung Parkplatz.

Hilfreiche Tipps zur Levada das 25 Fontes

Hier fasse ich die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur beliebten Levada Wanderung zusammen.

Schwierigkeit der Levada das 25 Fontes Wanderung

Die Wanderung entlang der Levada das 25 Fontes schätze ich als leicht ein. Es gibt einige Auf- und Abstiege, die dich zwar ins Schnaufen bringen, aber keine besonders hohe Kondition verlangen. Zudem sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefordert, aber der Weg ist an steilen Abschnitten sehr gut gesichert. Für die Tunneldurchquerung ist eine Taschenlampe unabdingbar.

Ideale Uhrzeit für die 25 Fontes Wanderung

Im Winter sind weniger Wandergruppen und Wanderer unterwegs und so kannst du dir deinen Tag relativ frei einteilen, solange du sicherstellst, dass es Tageslicht gibt. Mache die Levada Wanderung nicht zu spät, denn im Dunkeln ist das Wandern entlang der Levada gefährlich.

Stelle dich im Sommer darauf ein, dass du den beliebten Wanderweg mit anderen teilen musst. Idealerweise trittst du die Wanderung nicht zur selben Zeit wie Wandergruppen an. Ich empfehle im Sommer entweder gegen 8 Uhr morgens oder um 14 Uhr mittags zu beginnen.

Startpunkt der 25 Quellen Wanderung

Ich empfehle dir in deinem Wanderurlaub auf Madeira ein Auto zu mieten. So kannst du Wanderungen auf eigene Faust zu jeder Tageszeit machen. Die meisten Wanderungen wie die Levada das 25 Fontes bieten Parkmöglichkeiten am Startpunkt.

Wenn du in Funchal wohnst kannst du auch einen Bus zu vielen Wanderzielen nehmen. Alternativ buchst du eine geführte Wanderung. Bei geführten Wanderungen ist der Transport meist eingeschlossen.

Geführte Wanderungen zur Levada das 25 Fontes

Es gibt verschiedene Anbieter für geführte Wanderungen auf Madeira. Bei getyourguide gibt es geführte Wanderungen zur Levada das 25 Fontes ab 35 Euro. Bei der geführten Wanderung erfährst du alles über das dreistufige Levadasystem des Bewässerungskanals, außerdem schliesst es den Besuch einer Zuckerrohrfabrik mit ein.

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Nordwanderin 19. Januar 2019 um 21:39

Euer Blog ist wirklich liebevoll gemacht! Ihr seid sofort symphatisch und eure Reiseziele so abenteuerlich. Ich war noch nie auf Madeira, aber es ist auf jeden Fall ein Traum-Ziel!
Nur schade dass ihr die Wasserfälle nicht für euch hattet. Aber es war trotzdem sicher eine schöne Tour.
Liebe Grüße

Antworten

Mario 30. Januar 2019 um 09:28

Ich stimme Euch voll und ganz zu. Wir haben diesen Weg Weg im Dezember 2016 gemacht und fanden es auch super schön und erholsam. Aber die ganze Insel war sehr schön. Ein schöner Weg war auch der zum Ponta de Sao Laurenco.
Welche Insel ich euch definitiv ans Herz legen kann für die Zeit im Frühling sind die Azoren (Sao Miguel). Solch eine Insel mit so umfangreicher unterschiedlicher Fauna habe ich noch nie gesehen. Es war wirklich der Wahnsinn, unvergesslich. Super tolle Wanderinsel.
Viele Grüße
Mario

Antworten

Jan 30. Januar 2019 um 12:04

Hi Mario,
auf dem Ponta de Sao Laurenco waren wir auch :), unseren Tourenbericht dazu findest du hier: https://thehiketribe.com/de/ponta-de-sao-lourenco/
Liebe Grüße,
Jan

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *