Skip to main content

WRIGHTSOCK MERINO STRIDE Crew Socken im Test

Outdoor-Ausrüstung

In diesem Test- und Erfahrungsbericht stellen wir dir die Merino Stride Crew Socken von WRIGHTSOCK näher vor. WRIGHTSOCK ist bekannt für seine doppellagigen Socken mit dem sogenannten Anti-Blasen-System. Bei WRIGHTSOCK reibt quasi Socke gegen Socke und nicht Socke gegen Haut.

Mein erstes Paar der Merino Stride Crew Wandersocken von WRIGHTSOCK habe ich vor über einem Jahr selbst gekauft und auch heute noch regelmäßig im Einsatz.

Durch eine Kooperation mit WRIGHTSOCK haben wir darüber zwei weitere Paar zum Testen erhalten und auf verschiedenen Tageswanderungen im Herbst getestet (unter anderem auf dem 10 Kilometer langen Wasserfallsteig in Bad Urach).


Test- und Erfahrungsbericht

Wir haben die doppellagigen Merino Stride Crew Wandersocken auf Atmungsaktivität, Geruchsbildung, Blasenprävention und Haltbarkeit in der Praxis getestet.

Atmungsaktivität & Geruchsbildung: Die doppellagige Wandersocke besteht außen aus Merinowolle und innen aus der Dri-Wright Funktionsfaser. Die Materialkombination soll dafür sorgen, dass die Füße trocken bleiben und nicht überhitzen.

Die Atmungsaktivität hat bei mir sehr gut funktioniert und auch bei langen anspruchsvollen Touren hatte ich keine verschwitzten Füße. Um die Geruchsbildung zu testen, habe ich die Wandersocken sogar bei mehreren Wanderungen getragen, ohne sie zwischendurch zu waschen und sie haben nicht gemüffelt.

Blasenprävention: Besonders bei neuen Wanderschuhen entstehen schnell Blasen an den Füßen. Um die Anti-Blasen-Funktion der WRIGHTSOCK zu testen, habe ich diese in einem paar ungetragenen Wanderschuhen getestet (den KEEN Innate x Sherpa). Das hat bei mir prima funktioniert und ich habe weder Blasen noch wunde Stellen an meinen Füßen bekommen.

Haltbarkeit: Wie anfangs erwähnt, habe ich mein erstes paar der Merino Stride Crew Wandersocken vor über einem Jahr gekauft und es ist heute noch sehr gut erhalten. Durch den Kunstfaster-Anteil im Inneren der Socke scheint sie etwas robuster als eine reine Merino-Woll-Wandersocke zu sein. Bei reinen Merino-Woll-Socken habe ich nach einem Jahr häufig Löcher in den Socken.

Preis/Leistung: Die Merino Stride Crew Wandersocken kosten etwa 25 Euro und sind damit nicht günstig, der Preis bewegt sich aber im Normalbereich für hochwertige Wandersocken.

Anwendungsgebiete: Durch die äußere Lage aus Merinowolle eignen sich die Socken besonders für Tageswanderungen im Frühling und im Herbst. Für den Wintereinsatz sind sie etwas zu dünn. Für mehrtägige Wanderungen empfiehlt WRIGHTSOCK das Modell Escape, ich bin jedoch der Meinung, dass auch die MERINO STRIDE Crew Socken für mehrtägige Wanderungen geeignet sind.


Bezugsquellen


Unsere Bewertung

  • Atmungsaktivität
  • Geruchsbildung
  • Haltbarkeit
  • Preis-/Leistung
4.5

Kurzfassung

Die Merino Stride Crew sind hochwertige Wandersocken, an denen man lange Freude haben kann. Besonders Menschen, die schnell Blasen an den Füßen bekommen, können von dem Anti-Blasen-System profitieren. Außerdem sind sie geruchshemmend und transportieren Feuchtigkeit, sodass der Fuß nicht schwitzig wird und nicht riecht.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *