Skip to main content

Wandern auf der Schwäbischen Alb

Von Jasmin | Letzte Aktualisierung am 3. Dezember 2019

Das Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist eine tolle Destination zum Wandern: Unzählige beschilderte Wanderwege versprechen gute Wandererlebnisse in Hügellandschaften und Schluchtenwäldern, vorbei an Höhlen und Wasserfällen und mit traumhaften Blicken aufs Albvorland, in den Schwarzwald und bei klarem Wetter sogar bis in die Alpen.

Wenn ich auf Heimatbesuch bei meinen Eltern bin brauche ich nur etwa 30 Minuten mit dem Auto, bis ich in Bad Urach wandern gehen kann. Und ein schöner Fleck Natur muss ja auch nicht immer in weiter Ferne liegen, oder?

Der Wasserfallsteig in Bad Urach gehört dort zu einem der schönsten Wanderwege. Aber die Schwäbische Alb hat nicht nur die Grafensteige bei Bad Urach zu bieten. Hier findest du einen Überblick zu den schönsten Wanderwegen.


Die schönsten Tageswanderungen auf der Schwäbischen Alb

Die folgenden Wanderwege sind allesamt Rund- und Premiumwanderwege auf der Schwäbischen Alb, die sich auf Tages- und Halbtagesausflügen erwandern lassen.

Wandern in Bad Urach

Bad Urach ist ein wunderschönes kleines Fachwerkstädtchen mit zahlreichen Schwäbischen Gasthäusern und einem tollen Marktplatz, das du mit einer der folgenden Premiumwanderwege in einem Tagesausflug besuchen kannst.


Wasserfallsteig

Der Wasserfallsteig wurde 2016 vom Wandermagazin zum schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt. Zu den Highlights des Premiumwanderwegs gehören der Uracher Wasserfall, der Gütersteiner Wasserfall und der Rutschenfelsen mit seiner beeindruckenden Aussicht in die Uracher Alb und auf die Burgruine Hohenurach. Der mittelschwere Rundwanderweg dauert etwa drei Stunden.

Lesetipp: Tourenbericht zur Wanderung auf dem Bad Uracher Wasserfallsteig.


Hohenurachsteig

Diese Wanderung führt zur Burgruine Hohenurach, dem Wahrzeichen der Stadt Bad Urach. Der Rundwanderweg führt steil hinauf zu den Hanner Felsen mit Ausblicken über Bad Urach und die Hügel der Schwäbischen Alb. Durch Wald und Wiesen geht es zum Eppenzillfelsen mit Aussicht auf den Uracher Wasserfall und die Burgruine. Auf der Burgruine Hohenurach kann die Ruine selbst, aber auch die wunderschöne Aussicht genossen werden. Der Wanderweg ist mittelschwer und dauert etwa 2,5 Stunden.

Weitere Grafensteige Wanderwege in Bad Urach:

  • Hohenwittlingensteig: mittel – Mit Kindern geeignet
  • Hochbergsteig: mittel
  • Seeburgsteig: mittel

Wandern am Albtrauf

Der Albtrauf ist der nordwestlich ausgerichtete Steilabfall der Schwäbischen Alb und ihr markantester Hang. Der Albtrauf zieht sich von Südwest nach Nordost. Die Felsenrunde und der Felsenmeerstieg sind beide tolle Wanderungen am Trauf.


Löwenpfad Felsenrunde über dem Filstal

Die Felsenrunde ist einer von insgesamt 15 Löwen-Rundwanderwegen und befindet sich im Landkreis Göppingen. Der Wanderweg wurde 2018 zum zweitschönsten Wanderweg Deutschlands gewählt. Die Wanderung beginnt unterhalb des Naturschutzgebietes Hausener Wand und führt durch einen dichten Wald über steile Serpentinen auf die Albhochfläche. Vom Jungfraufelsen erwarten dich spektakuläre Ausblicke in das Filstal. Vom höchsten Punkt des Weges kannst du bei klarem Wetter bis zu den Alpen sehen. Eine tolle Wanderung mit verschiedensten Naturhighlights. Die mittelschwere Felsenrunde dauert circa 4,5 Stunden.

Diese Löwenpfade sind mit Kindern geeignet:

  • Spielburg-Runde: leicht
  • Ave-Weg: mittel
  • Messelberg-Tour: mittel
  • Schloss-Filseck-Runde: leicht
  • Orchideenpfad: mittel

Traufgang Felsenmeersteig in Albstadt

Der Felsenmeersteig gilt als Königstour unter den Traufgängen. Die Wanderung verläuft über, entlang und unter dem Albtrauf. Highlights der Wanderung sind die atemberaubende Fernsicht vom Böllat, die Traufkante Heersberg, das Felsenmeer (Riesige, mitten im Wald emporragende Felsformationen), der Turm Schalksburg und die Mammutbäume entlang des Weges. Die Dauer des Felsenmeersteiges beträgt 6 Stunden und eignet sich wegen ihres Schwierigkeitsgrades nur für erfahrene Wanderer.


Wandern im Donautal

Im Donautal gibt es Qualitäts- und Premiumwege, Spazierwege und Rundwege vom Feinsten, auf denen abwechslungsreiche Landschaft erwandert werden kann – dazu zählen insbesondere die Donaufelsenläufe und die Donauwellen.


Donaufelsenläufe

Die Donaufelsenläufe sind fünf Premium-Wanderwege in und um Sigmaringen. In der schönen Region wanderst du durch die markanten Donautal Felslandschaften mit Aussichten vom Rappenfelsen oder dem Säntisblick und naturnahen und vielfältigen Wegen im Schmeiental und Tale der Lauchert.

  • Felsenweg: mittel
  • Fürstliche Höhen: mittel
  • Donaufelsengarten: leicht
  • Witbergrunde: leicht – Mit Kindern geeignet
  • Bettelküchenfährte: leicht

Donauwellen

Die Donauwelle steht nicht nur für ein leckeres Dessert, sondern für das landschaftliche Auf und Ab im Donaubergland. Es gibt sechs Wanderungen zwischen 9 und 16 Kilometern, die dich durch den „schwäbischen Grand Canyon“ führen. Zur Belohnung der Überwindung einiger Höhenmeter erwarten dich schöne Talblicke und markante Felsformationen.

  • Donaufelsen-Tour: schwer
  • Alter Schäferweg: schwer
  • Eichfelsenpanorama: mittel
  • Donauversinkung: mittel
  • Klippenecksteig: mittel
  • Kraftsteinrunde: leicht

Wandern in Tübingen am Früchtetrauf

Der Landkreis Tübingen ist Teil der größten zusammenhängenden Streuobstlandschaft in Mitteleuropa. Die schmalen Spazier- und Wander-Premiumwege am Früchtetrauf führen durch Weinberge und artenreiche Streuobstlandschaften, entlang Städten, Tälern, Flüssen, Wald – und bieten unvergessliche Aussichtspunkte. Insgesamt gibt es 10 Wege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade:

  • Dreifürstensteig: mittel
  • Unterjesinger Wengertwegle: mittel
  • Sieben-Täler-Runde: mittel
  • Ammerbucher Gigeleswegle: mittel – Mit Kindern geeignet
  • Firstwaldrunde: mittel – Mit Kindern geeignet
  • Schönbuchspitzrunde: mittel – Mit Kindern geeignet
  • Hirschauer Spitzbergwegle: leicht – Mit Kindern geeignet
  • Mössinger Streuobstwegle: leicht – Mit Kindern geeignet
  • Mössinger Leisawegle: leicht – Mit Kindern geeignet
  • Wurmlinger Kapellenwegle: leicht – Mit Kindern geeignet

Fernwandern auf der Schwäbischen Alb

Wenn du direkt Lust auf eine mehrtägige Erkundung der Alb hast kannst du auch einen der Fernwanderwege gehen. Die bekanntesten darunter sind der aussichtsreiche Albsteig und der etwas kürzere Donauberglandweg mit seinem bekannten „schwäbischen Grand Canyon“.

Der Albsteig führt in 15 mittelschweren bis schweren Tagesetappen und 350 Kilometern immer wieder an der beeindruckenden Albtraufkante entlang.

Er startet in Donauwörth und führt bis nach Tuttlingen. Die Tagesetappen können natürlich auch einzeln gewandert werden. Sie teilen sich wie folgt auf:

Tagesetappe Start Ziel Kilometer Dauer Schwierigkeit
1 Donauwörth Mönchsdeggingen 29,6 km 8:11 h Mittel
2 Mönchsdeggingen Bopfingen 27 km 6:30 h Mittel
3 Bopfingen Aalen-Unterkochen 28 km 7:57 h Mittel
4 Aalen-Unterkochen Heubach 23,4 km 6:54 h Schwer
5 Heubach Gingen/Fils 30,1 km 8:52 h Schwer
6 Gingen/FilsHeub Bläsiberg 26,8 km 8:09 h Schwer
7 Bläsiberg Owen 21,1 km 6:50 h Schwer
8 Owen Bad Urach 19 km 5:00 h Mittel
9 Bad Urach Lichtenstein/Stahleck 19 km 7:00 h Mittel
10 Lichtenstein/Stahleck Genkingen 20,4 km 6:00 h Mittel
11 Genkingen Talheim 14,5 km 4:39 h Mittel
12 Talheim Jungingen 18 km 5:15 h Mittel
13 Jungingen Burgfelden 22 km 6:36 h Schwer
14 Burgfelden Gosheim 32,2 km 11:00 h Schwer
15 Gosheim Tuttlingen 27,2 km 8:00 h Schwer

Die Tagesetappen mit Länge und Dauer habe ich der offiziellen Tourismusseite der Schwäbischen Alb entnommen.


Wandern im Winter

Die Schwäbische Alb verwandelt sich bei Schnee in ein Winterwunderland.

Glücklicherweise gibt es auf der Alb aber nicht nur Optionen zum Langlaufen oder Skifahren, sondern auch Winterwanderwege: So kann die bezaubernde Winterlandschaft der Alb auf ganz besondere Weise genossen werden.

Insgesamt gibt es sieben Winterwanderwege, die zwei Schönsten davon in Albstadt: Die Premiumwanderwege Schneewalzer und Wintermärchen.

Lesetipp: Hier findest du geeignete Wanderkleidung für den Winter.


Die Schwäbische Alb eignet sich nicht nur hervorragend zum Wandern. Ausführlichere Informationen zu den Wandermöglichkeiten, aber auch weitere Erlebnisse, Unterkünfte und Serviceleistungen findest du auf der offiziellen Tourismusseite der Schwäbischen Alb.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *