Skip to main content

Rota Vicentina: Küstenwandern im Südwesten Portugals

Reiseziele

Die Rota Vicentina ist ein Weitwanderweg, der das Schönste der Südwestküste Portugals vereint: Die raue Küste, den Atlantik, Strände und Buchten und vor allem Sonnenschein. Und das Beste ist: Obwohl die Rota Vicentina naturbelassen und atemberaubend schön ist, ist sie nicht von Touristen überlaufen.

Das Netz der Rota Vicentina ist etwa 450 Kilometer lang und Teil des Naturparks Sudoeste-Alentejo e Costa Vicentina. Es besteht aus dem Historischen Pfad, dem Fischerpfad und verschiedenen Rundwegen. Die Rota Vicentina ist übrigens auch Teil des Fernwanderwegs E9.


Eckdaten Rota Vicentina

  • Trek: Weitwanderweg
  • Region: Westküste Portugal
  • Länge: insgesamt 450 Kilometer
  • Schwierigkeitsstufe: mittelschwer

Empfohlene Kleidung

  • Trittsichere Wanderschuhe
  • Winddichte Jacke
  • Regenschutz
  • Sonnencreme, Sonnenbrille und Kopfbedeckung


Die Highlights des Rota Vicentina

Die Rota Vicentina liegt im Naturpark Sudoeste-Alentejano e Costa Vicentina und verläuft zu großen Teilen entlang der wilden und unberührten Küste im Südwesten Portugals.

Wenn du auf Teilstrecken der Rota Vicentina wanderst lernst du die atemberaubende Natur von Alentejo und die authentische Kultur abseits der Touristenmassen kennen. Der Weitwanderweg ist vollständig markiert und du kannst ihn selbständig in etwa 25 Kilometern Tagesetappen wandern.

Der Fischerpfad

Der Fischerpfad ist wohl der beliebteste der Rota Vicentina Touren, denn er verläuft durchgehend entlang des Atlantik. Er nennt sich Fischerpfad, weil er den Wegen der Anwohner folgt, um zu Angelstellen zu gelangen.

Teilweise ist die Strecke sehr sandig und kann durchaus herausfordernd werden, da du die wilde Natur der Küstenlandschaft quasi am eigenen Leib erfährst. Die Wanderung entlang der wilden, unberührten Küste und der Blick auf die Buchten und den Atlantik sind die Mühe jedoch wert.

Der Fischerpfad kann in vier Etappen gewandert werden und ist insgesamt 125 Kilometer lang.

Historischer Weg

Der Historische Weg wurde 2016 von der Europäischen Wandervereinigung e.V. mit dem europaweiten Qualitätsprädikat “Leading Quality Trails – Best of Europe” ausgezeichnet und zählt somit zu den besten Wanderwegen Europas. Er besteht aus 12 Etappen und ist 232 Kilometer lang.

Die Route von dem historische Weg führt über landwirtschaftliche Wege, Berge und Täler, Korkeichenhaine und entlang Flüssen, aber auch durch Kleinstädte und Dörfer mit jahrhundertelanger Geschichte.

Der historische Pfad ist das Richtige für dich, wenn du die Kultur und Naturvielfalt von Südwest Portugal kennenlernen willst.

Wir waren selbst auf dem Historischen Weg wandern und haben über die Teilstrecke von Vila do Bispo bis zum südwestlichsten Punkt Europas berichtet.

Rundwege

Die Rota Vicentina bietet acht Rundwege mit insgesamt 89 Kilometern Länge. Der Vorteil gegenüber dem Historischen Weg und dem Fischerpfad ist, dass die Wege in einem Tag erwandert werden können und denselben Start- und Endpunkt haben.

Wenn du also nur eine Tageswanderung ohne Transferkomplikationen wünschst, dann bietet sich für dich einer der Rundwege bei Almograve, S. Luís, Troviscais, Santa Clara, Sabóia, Odeceixe, Bordeira oder Carrapateira an.

Startpunkt Rota Vicentina

Idealerweise fliegst du bis zum Flughafen Lissabon. Dann kommt es darauf an, welchen Weitwanderweg der Rota Vicentina du wandern willst.

Wenn du den Fischerpfad wandern willst dann nimmst du von Lissabon den direkten Bus nach Porto Covo, dem offiziellen Startpunkt des Fischerpfad.

Willst du den Historischen Weg wandern, dann kannst du von Lissabon auch bis nach Santiago do Cacém fahren, den Startpunkt des historischen Weges.

Wenn du von Faro aus kommst gibt es auch hier Busverbindungen, die jedoch länger dauern.

Das lokale Busunternehmen ist Rede Expressos und du kannst dein Ticket online kaufen.

Unterkünfte auf der Rota Vicentina

Bei deiner Wanderung auf der Rota Vicentina wirst du auf jede Menge unberührte Natur und auf kleine portugiesische Dörfer treffen, aber auf keine großen Hotels oder Luxushäuser.

Die preiswerteste Variante ist das Übernachten auf Campingplätzen. Wenn du es etwas bequemer magst und nach einem langen Wandertag duschen und ein frisches Bett willst kannst du in einer Pension schlafen, für die du etwa 20 bis 30 Euro zahlst.

Alternativ kannst du dir ein Zimmer in einem traditionellen weißen Landhaus gönnen, dafür zahlst du aber mindestens 40 Euro die Nacht.

Wildcampen auf dem Rota Vicentina ist übrigens offiziell verboten!

Beste Reisezeit

Die Beste Reisezeit um auf dem Rota Vicentina zu Wandern ist zwischen September und Juni. Die Sommermonate sind schlicht und ergreifend zu heiss.

Wir waren Anfang November auf dem Rota Vicentina Wanderweg wandern und hatten Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen. Die Ausnahme war ein zehnminütiger Sturm mit Regen, der aber gut zu verkraften war.


Hilfreiche Links

Mehr Informationen zum Rota Vicentina Wanderweg findest du hier: http://de.rotavicentina.com/

Es lohnt sich auch bei Theresa von travelwoman.at vorbeizuschauen. Sie ist den Fischerpfad gewandert und gibt sehr hilfreiche Tipps zur Rota Vicentina: https://www.travelwoman.at/weit-wandern-portugal-rota-vicentina/

Wenn dich der Historische Weg interessiert, dann wird dich der Tourenbericht von Jannick und Thomas von trekkinglife.de interessieren. Sie sind sowohl den Fischerpfad, als auch den Historischen Weg gewandert: https://www.trekkinglife.de/wandern-auf-dem-historischen-weg-rota-vicentina-portugal/

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Claudia 16. Oktober 2019 um 11:16

Hallo,
Wir wollen nächste Woche den Fischerpfad laufen. Der Weg ist laut Führer auch von Sines aus in Vorbereitung. Hast du einen Erfahrungswert, wie lange die Laufzeit von Sines nach Porto Covo ist? Danke
Claudia

Antworten

Jasmin 17. Oktober 2019 um 10:23

Hallo liebe Claudia,

wie schön! Die Rota Vicentina ist ein Traum – ich wünsche euch eine tolle Zeit und hoffentlich gutes Wetter!

Nutzt du Komoot? Hier wurde die Zeit von Sines nach Porto Covo auf 2:45 Stunden festgehalten. (14,5 km) Schau da mal rein!

Ich hoffe das hilft dir! LG

Antworten

Alexandra 14. April 2020 um 22:58

Hallo Jasmin,

Ein Riesenkompliment für die tolle Seite!!!

Wieso empfiehlst Du Faro als idealen Flughafen zur An- und Abreise? Welche Nachteile gibt es für die Anreise nach Lissabon? Von welchem Flughafen aus sind die Busverbindungen besser?

Hatte auch schon einen Gabelflug überlegt, Lissabon hin (da sind von mir aus die Flüge besser) und Faro zurück…

Viele Grüße, Alexandra

Antworten

Jasmin 15. April 2020 um 15:30

Hallo Alexandra,

vielen Dank für das Kompliment!

Du kommst sowohl von Faro, als auch von Lissabon zum Startpunkt des Fischerwegs und Historischen Wegs.
Lissabon ist sogar besser, wenn du von Porto Covo aus startest, die Busverbindung ist direkt und günstiger.
Ein Gabelflug macht natürlich auch Sinn, wenn du in den Süden wanderst und dann von Faro zurückfliegst. 🙂
Hier haben wir nochmal speziell Infos zum Fischerweg. https://thehiketribe.com/de/fischerweg/

Liebe Grüße,

Jasmin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *