Skip to main content

Von Jan | Letzte Aktualisierung am 2. Mai 2019

Ein Wanderwochenende im Harz ist eine gute Gelegenheit, um die vielfältige Natur des Harzer Nationalparks kennenzulernen und dabei Wandern und Wellness zu verbinden: Es erwarten dich 8.000 Kilometer Wanderwegenetz und Unterkünfte in idyllischer Landschaft mit Wellnessmöglichkeiten und vielem mehr.

Da ich in der Nähe des Harz aufgewachsen bin und seit meiner Kindheit diverse Wanderungen in der Region unternommen habe möchte ich dich bei deiner Planung für ein gelungenes Wanderwochenende im Harz unterstützen.

In diesem Beitrag findest du Tipps zu deiner Anreise, empfehlenswerten Unterkünften, Tageswanderungen und notwendiger Ausrüstung.


Anreise zum Harzer Nationalpark

Der Nationalpark Harz ist sowohl umweltfreundlich mit Zug und Bus, aber auch mit dem Auto erreichbar. Außerdem bietet der Nationalpark ausreichende Möglichkeiten vor Ort mobil zu sein.

Brockenbahn Harz

Die Brockenbahn zum Brocken ist eine Attraktion. Du kannst sie nehmen, um dir den Aufstieg oder Abstieg zu sparen.

Nah- und Fernverkehr

Von meiner Heimatstadt Göttingen fährt ein Zug nach Bad Harzburg oder Bad Sachsa. Von Erfurt, Kassel oder Halle aus gelangst du nach Nordhausen. Allgemein kannst du von jeder Himmelsrichtung bequem in den Nationalpark gelangen. Eine genaue Fahrplanauskunft findest du bei der Bahn.

Mögliche Direktverbindungen zu den Toren des Harz sind zum Beispiel…

  • Braunschweig – Goslar
  • Göttingen – Bad Harzburg / Bad Sachsa
  • Erfurt – Nordhausen
  • Kassel – Nordhausen
  • Halle (Saale) – Nordhausen

Wenn du sogar aus der Region kommst, dann kannst du den Nahverkehr nutzen, um in den Nationalpark zu gelangen. Es gibt Regionalzüge, Busse oder die Harzer Schmalspurbahn, die dich unter anderem hoch zum Brockengipfel transportiert.

Umweltfreundliche Mobilität und HATIX

Der Nationalpark unterstützt außerdem umweltfreundliche Mobilität und Naturtourismus und bietet daher auch ausreichende Möglichkeiten um vor Ort mobil zu sein.

Du wirst also keinerlei Probleme haben mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Nationalpark zu gelangen und auch dort mobil unterwegs zu sein.

Tipp: Ein weiteres großartiges Angebot ist das HATIX Ticket, welches du kostenlos in Anspruch nehmen kannst, wenn du in einem der teilnehmenden Orte übernachtest und den Gästebeitrag zahlst. Mit dem HATIX Ticket kannst du kostenlos alle öffentlichen Bus- und Straßenbahnlinien im Landkreis Harz in Anspruch nehmen.


Empfehlenswerte Unterkünfte im Harz

Wenn du ein Wanderwochenende im Harz planst, dann möchtest du bestimmt eine Unterkunft finden, in der du nach einer langen Wanderung mit Gastfreundschaft und einer wohltuenden Mahlzeit aufgenommen wirst und dich entspannen kannst.

Zumindest hat für uns die Wahl der richtigen Unterkunft einen hohen Stellenwert für ein perfektes Wanderwochenende. Deswegen haben wir hier fünf Hotels im Harzer Nationalpark anhand ihrer positiven Kundenbewertungen und geeigneten Standorte für Wanderungen gelistet.

Hotel Walpurgishof

  • Lage: Goslar-Hahnenklee, Westlicher Oberharz
  • 4 Sterne
  • Ideal für Paare und Familien / Wandern und Wellness im Harz

Weitere Infos: Der Walpurgishof liegt in dem Luftkurort Goslar-Hahnenklee. Die Hotelzimmer sind im modernen Landhausstil gestaltet und verfügen über stilvolle Badezimmer. Außerdem kannst du während deines Aufenthalts eine Vielfalt an Wohlfühl- und Wellnessmöglichkeiten nutzen und dich so gut von deiner Wanderung erholen und abschalten. Das Restaurant bietet ebenfalls ein stilvolles Ambiente und mediterrane und deutsche Küche.

Bilder, Preise und Bewertungen: Booking.com / Kurzurlaub.de


Haus Iris Hotel Garni

Haus Iris Hotel Garni
  • Lage: Herzberg am Harz, Westlicher Südharz
  • 3 Sterne
  • Ideal für Paare / Ausgangslage für Wander-, oder Wintersporttouren

Das ruhige und familiäre Haus Iris Hotel in Herzberg am Harz zeichnet sich durch sehr gute Kundenbewertungen aus, liegt in unmittelbarer Nähe des Nationalparkes und eignet sich wunderbar für ein Wanderwochenende im Harz.

Die Zimmer sind gepflegt und modern, außerdem verfügt das Hotel über eine Sauna, eine Sonnenterrasse und am Morgen gibt es ein herzhaftes Harzer Frühstück mit Leckereien aus der Region.

Bilder, Preise und Bewertungen: Booking.com / Kurzurlaub.de


Hotel Vital Sonneneck

  • Lage: Braunlage, Westlicher Südharz
  • 4 Sterne
  • Ideal für Paare und Familien / Wandern / Spa und Wellnesscenter

Das Vitalhotel Sonneneck in Braunlage bietet ein idyllisches Panorama mit Aussicht auf den Brocken und den Wurmberg. Das moderne Hotel befindet sich in der Nähe der Ausgangspunkte beliebter Wanderungen und bietet auch etwas für diejenigen an, die sich nach einer Wanderung gerne im Wellnessbereich erholen möchte.

Bilder, Preise und Bewertungen: Booking.com / Kurzurlaub.de


Sonnenhotel Wolfshof

  • Lage: Wolfshagen, Westlicher Oberharz
  • 3 Sterne
  • Ideal für Paare und Familien / Wandern / Spa und Wellnesscenter

Das Sonnenhotel Wolfshof in Wolfshagen im Harz wurde im Jahr 2019 zu einem Top Familienhotel ausgezeichnet. Wer einen etwas altmodischeren Stil mag, der kann sich die Angebote dieses Hotels mal genauer ansehen: Es liegt in idyllischer Lage und bietet insbesondere in den Sommermonaten eine malerische Umgebung und Wanderungen in der Nähe. Auf der Restaurantterrasse hast du einen tollen Ausblick auf weite Wiesen, Wald und Harzer Hügel.

Bilder, Preise und Bewertungen: Booking.com / Kurzurlaub.de


Hotel Seela

  • Lage: Bad Harzburg, Westlicher Oberharz
  • 4 Sterne
  • Ideal für Paare / Wandern und Wellness

Das Hotel Seela in Bad Harzburg verfügt über schöne und moderne Zimmer, einen gemütlichen Kamin, eine Bar und eine Wellnesslandschaft mit Hallenbad, Sauna und Beautyfarm.
Außerdem liegt das Hotel Seela im wunderschönen Bad Harzburg, Weltkulturerbe und Tor zum Harz.

Bilder, Preise und Bewertungen: Booking.com / Kurzurlaub.de


Wanderungen im Harz

Aussicht Brockenaufstieg

Die fabelhafte Aussicht vom Brocken auf das Umland.

Wenn du dich im Harzer Nationalpark befindest, dann willst du bestimmt auch wandern gehen. Vielleicht möchtest du sogar den höchsten Berg im Harzgebirge, den Brocken, besteigen.

Im Harz erwarten dich auf jeden Fall Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und Länge, die dir die Vielfalt der Natur im Harzgebirge näher bringen, ideal für dein Wanderwochenende.


Goetheweg zum Brocken

Der Goetheweg ist Teil des Harzer Hexenstieg Fernwanderwegs. Er führt dich zum höchsten Gipfel des Harzgebirges, dem Brocken.

Der Goetheweg ist einer der besonders beliebten Wanderungen zum Brocken. Er ist 18 Kilometer lang und dauert etwa fünf bis sechs Stunden. Der Goetheweg ist nicht besonders anspruchsvoll: es sind lediglich 390 Höhenmeter zurückzulegen und die Wanderung findet auf gut ausgebauten Wegen statt.

Wandern im Harz

Auf dem Heinrich Heine Weg zum Brocken.

Ein anderer beliebter, aber konditionell anspruchsvollerer Aufstieg zum Brocken ist der Heinrich-Heine-Weg oder der Aufstieg von Schierke.


Kyffhäuserweg

Der Kyffhäuserweg ist ein mittelschwerer Rundwanderweg im Südharz mit vielen kulturellen und landschaftlichen Highlights.

Er ist 36,7 Kilometer lang und dauert ganze 10 bis 12 Stunden – eine Tageswanderung für sehr motivierte Wanderer. Alternativ kannst du den Wanderweg aber auch in zwei Tagesetappen machen.


Premiumweg Kästeklippentour

Wenn du dir besonders reizvolle Aussichten während deiner Wanderung im Harz wünschst, dann ist der Premiumweg Kästeklippentour vielleicht ein geeigneter Tagesausflug für dich. Die Kästeklippentour wurde vom Deutschen Wanderinstitut als Premiumweg ausgezeichnet.

Auf dem 11,5 Kilometer langen Rundwanderweg erwarten dich besondere Aussichtspunkte und Felsformationen. Konditionell wirst du beim Aufstieg herausgefordert, deswegen ist die dreistündige Tour als mittelschwer einzuordnen.


Um den Innerstestausee

Die mittelschwere Wanderung ist 22,4 Kilometer lang und dauert etwa vier bis fünf Stunden. Du umrundest den Innerstestausee und wanderst durch Misch- und Fichtenwald mit spektakulären Aussichten ins Tal und auf den Brocken. Ich finde es ganz schön, dass es auf dem Rundwanderweg keine Einkehrmöglichkeiten gibt, dafür aber schöne Rastplätze für eine Brotzeit.


Bodetal-Tour

Das Bodetal ist quasi der Grand Canyon des Harzes. Auf der 18 Kilometer langen Bodetal-Tour bieten sich dir Highlights wie der Bodekessel, der Hexentanzplatz, die Teufelsbrücke und außerdem wunderbare Aussichten.

Du brauchst für die mittelschwere Wanderung etwa 5 bis 6 Stunden, wunderbar also als Tageswanderung für dein Wanderwochenende im Harz.


Ausrüstung für dein Wanderwochenende im Harz

Die notwendige Ausrüstung für dein Wanderwochenende im Harz ist natürlich abhängig von deiner geplanten Tour. Bei einem gemütlichen Waldspaziergang ist Funktionskleidung und festes Schuhwerk nicht so wichtig wie auf sportlichen Wanderungen.

Sei dir bei der Wahl deiner Wanderausstattung bewusst, dass es die unterschiedlichsten Wanderwege im Harz gibt: kurze und lange Strecken, schmale oder gute ausgebaute Wege, technisch und konditionell anspruchsvolle und weniger anspruchsvolle Touren. Bereite dich je nach Auswahl also gut vor, sodass du deine Wanderung ausgiebig genießen kannst.

Wenn du vorhast während deinem Wanderwochenende im Harz auf den Brocken zu steigen, dann benötigst du ganz sicher festes Schuhwerk. Außerdem solltest du bei einer Brockenbesteigung zu jeder Jahreszeit auch auf kühlere Temperaturen und Wetterumschwünge vorbereitet sein: Ein Windbreaker oder ein Trekking-Poncho sollten auf jeden Fall Teil deiner Wanderausrüstung sein.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *