Skip to main content

Zeckenschutz beim Wandern

Von Jan | Letzte Aktualisierung am 25. September 2019

Offenlegung: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links, das bedeutet wir erhalten eine Provision, wenn du ein von uns empfohlenes Produkt kaufst. Für dich entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Zeckenschutz ist beim Wandern und anderen Outdoor-Aktivitäten sehr wichtig, da Zecken gefährliche Krankheiten übertragen können. Zecken sind im Unterholz und in hohen Wiesen zu finden und dort nicht nur in den Sommermonaten aktiv. In diesem Beitrag möchten wir dir Infos und Tipps zum Thema „Zeckenschutz“ geben.

Sobald die Temperaturen mehrere Tage über 7 Grad liegen, beginnen die Zecken aktiv zu werden und kommen aus ihren Verstecken im Boden. Bei Wanderungen durch Wald und Wiesen solltest du dich deshalb unbedingt vor den kleinen Spinnentieren schützen.

Teilweise sind Zecken bis in den November aktiv, deshalb musst du dich selbst im Herbst noch vor ihnen in Acht nehmen!

Warum sollte man sich vor Zecken schützen?

Zecken können Krankheiten wie FSME und Borreliose übertragen. Während man sich gegen das FSME-Virus mit einer Impfung schützen kann, gibt es gegen Borreliose keinen Impfstoff. Deshalb ist in Risikogebieten ein Zeckenschutz bei allen Aktivitäten im Grünen ratsam.

Da wir selbst häufig in Risikogebieten wandern, haben wir uns umfangreich über das Thema „Zeckenschutz“ informiert und mit verschiedenen Experten ausgetauscht.

Was hilft gegen Zecken?

Es gibt einige Mittel gegen Zecken, doch egal welches Zeckenschutzmittel, ob Zeckenschutzkleidung oder Insektenspray – 100 prozentigen Zeckenschutz gibt es leider nicht. Aus diesem Grund ist es wichtig präventive Maßnahmen zur Zeckenabwehr zu ergreifen und den Kontakt mit den kleinen Blutsaugern im Vorfeld zu verhindern.

Der effektivste Zeckenschutz für Menschen ist den direkten Kontakt mit ihnen zu vermeiden.

Typisches Zeckengebiet

Typisches Zeckengebiet – Hohes Gras und Unterholz

1. Zeckenterrain meiden

Zecken leben im Unterholz und in hohem Gras. Deshalb solltest du während der Zeckensaison auf den Wanderwegen bleiben und so den Zecken aus dem Weg gehen.

Leider hilft es aber nicht immer auf den Wanderwegen zu bleiben. Ich hatte selbst schon Kontakt mit Zecken, obwohl ich nur auf befestigten Wanderwegen unterwegs war.

Deshalb sollte man sich auch auf Wanderungen, die nicht direkt durch das Unterholz oder Gras führen, vor Zecken in acht nehmen und ein paar grundlegende Schutzmaßnahmen treffen.


2. Zeckenschutzkleidung

FJÄLLRÄVEN Herren High Coast HoseGuten Schutz vor Zecken bietet helle lange Kleidung beim Wandern. Durch die helle Farbe können Zecken besser erkannt und schnell entfernt werden.

Damit die Zecken nicht in das Hosenbein krabbeln, kann die Hose einfach in die Socken gesteckt werden. Zusätzlich kannst du die Kleidung mit speziellem Zeckenschutzmittel imprägnieren und ein paar Anti-Zecken-Socken anziehen.

Als Hose kann ich die Fjällräven High Coast Trousers empfehlen, die aus dem stichfesten G-1000 Lite Material auch gut an warmen Tagen getragen werden kann.

Diese gibt es sowohl für Damen als auch Herren und ist bei Amazon, Bergfreunde oder Globetrotter erhältlich.

Seit einigen Jahren gibt es spezielle Zeckenschutzkleidung mit integrierten Abwehrmitteln gegen Zecken. Besonders für Menschen die täglich in Risikogebieten in der Natur arbeiten (Jäger, Gärtner) ist diese Zeckenschutzkleidung zu empfehlen.


3. Kleidung mit Zeckenschutz imprägnieren

NOBITE Kleidung Spray, Insektenabwehrmittel zum Auftragen auf Textilien (200 ml)Die Kleidung sollte vor einer Wanderung am besten mit speziellem Insektenschutzmittel behandelt werden. Dieses schützt die Kleidung nicht nur vor Zecken, sondern auch vor anderen Insekten.

Für meine Haut benutzte ich ungern deethaltige Insektenabwehrmittel. Bei meiner Kleidung greife ich dagegen auf Nobite zurück und imprägniere damit meine Wanderkleidung am Abend vor der Wanderung.

In dem Nobite-Spray für Textilien ist Permethin enthalten, das vor Zecken und anderen Insekten schützt.

Nobite für die Kleidung bekommst du zum Beispiel bei Amazon oder Globetrotter.


4. Anti-Zecken-Spray für den Körper

Zecken Spray von DETICK I Ultimativer Zecken & Insektenschutz ohne DEET I Natürliches Insektenspray & Zeckenabwehr für den Mensch 100 ml I Zeckenschutz perfekt für den Garten geeignetNeben der Kleidung gibt es auch spezielle Sprays und Lotions, die auf dem Körper aufgetragen werden können. Allerdings halten diese immer nur einige Stunden und sind auch teilweise gesundheitsschädlich.

Hier verzichte ich nach Möglichkeit auf deethaltige Insektenabwehrmittel und greife lieber auf natürliche Zeckenschutzmittel zurück. Das Zecken-Spray von Detick habe ich bei Amazon gefunden. Es basiert ausschließlich auf Geranien-, Zitronen- und Eukalyptusöl und bietet so weiteren Schutz vor Zecken.


5. Anti-Zecken-Socken

Care Plus Erwachsene Bugsox Adventure Imprägnierte Socken, Navy, 38-40Als zusätzlichen Schutz vor Zecken kannst du auch Anti-Zecken Socken anziehen. Diese sind mit einem speziellen Insektenschutz ausgestattet und schützen auch gegen Mücken oder Bremsen.

Tipp: Am besten steckst du die Hose in die Socken. So verhinderst du, dass Zecken vom Schuh in die Hose krabbeln.

Die Care Plus Bugsox Adventure Socke ist für Outdoor-Abenteurer zur Risiko-Reduzierung von Zeckenbissen auf Wanderungen und Trekkingtouren geeignet. Die Socken bestehen aus atmungsaktiven Bambusfasern und die Permethrin-Imprägnierung schützt vor Insekten und Zecken.

Erhältlich sind die Bugsox von Care Plus online über Amazon oder Bergfreunde.


6. Kopfbedeckung

Patagonia Uni P-6 Logo LoPro Trucker Hat, Black, One size, 38016-BLK-ALLEine Kopfbedeckung kann weiteren Schutz vor Zecken bieten. Da besonderes bei Kindern häufig Zecken auf dem Kopf zu finden sind, ist für diese eine Kopfbedeckung besonderes empfehlenswert.

Ich trage beim Wandern lieber eine Cap als einen Wanderhut, aber das ist natürlich reine Geschmackssache.

Zum Wandern gefällt mir die Cap von Patagonia, die es auch in Kindergröße und in verschiedenen Farbvarianten gibt. Erhältlich ist sie neben Amazon auch im Shop von Bergfreunde oder Globetrotter.


7. Geschlossene Schuhe

Trekkingsandalen bieten nicht ausreichend Zeckenschutz an den Füßen, deshalb empfehle ich auf jeden Fall geschlossene Schuhe bei Wanderungen in Zeckengebieten.

Zwar können Zecken theoretisch auch bei geschlossenen Schuhen unbemerkt am Körper hochkrabbeln, aber zumindest können sie sich nicht am Fuß oder zwischen den Zehen am Fuß unbemerkt festbeißen.


8. Wachsam sein

Nach einer Wanderung durch Wald und Wiesen, sollten die Kleidung und der Körper aktiv auf Zecken untersucht werden. Auf heller Kleidung kannst du Zecken sehr viel besser erkennen und entfernen.

Zecken beißen sich gerne an warm-feuchten Körperstellen fest, die gut durchblutet und nur eine dünne Hautschicht haben. Deshalb solltest du besonderes die Kniekehlen, die Leistenregion, die Achseln, die Ellenbogen und den Kopf nach Zecken absuchen.


9. Zecken schnell entfernen

DIAOCARE Zeckenzangen, Zeckenzange Zeckenentferner Rostfreier Stahl Zeckenpinzette mit Aufbewahrungsbox Zeckenhaken für Schnelle & sichere Entfernung von Zecken jeder Größe bei Mensch, Hund, KatzeSollte es doch zu einem Zeckenbiss kommen, dann sollte diese möglichst schnell wieder entfernt werden. Dafür solltest du gerade während der Zeckensaison immer eine Pinzette oder besser eine spezielle Zeckenzange oder Zeckenkarte dabei haben.

Die Zeckenzange von DIAOCARE kommt in einer praktischen Aufbewahrungsbox und am Ende der Zeckenpinzette ist zusätzlich noch ein praktischer Zeckenhaken (erhältlich ist über Amazon. Bei Bergfreunde und im Globetrotter gibt es natürlich auch alternative Produkte zur schnellen Zeckenentfernung.


Häufige Fragen

Was tun bei einem Zeckenbiss beziehungsweise einem Zeckenstich?

Nach einem Zeckenbiss muss die Zecke so schnell es geht entfernt werden. Am Besten geht das mit einer Zeckenzange oder einer Zeckenkarte. Bei der Entfernung dürfen keine Rückstände von der Zecke in der Haut bleiben, da es sonst zu Entzündungen kommen kann.

Eine häufige Begleiterscheinung von einem Zeckenstich ist ein unangenehmes Hautjucken. Hier sollte auf keinen Fall am Zeckenstich gekratzt werden, da es so ebenfalls zu Entzündungen kommen kann. Besser ist es den Juckreiz von einem Zeckenbiss mit Fenistil zu stoppen.

Welcher natürliche Zeckenschutz ist effektiv?

Als effektiven natürlichen Zeckenschutz betrachte ich Zeckenschutzkleidung oder lange, helle Kleidung. Zusätzlich kann die Einnahme von Schwarzkümmelöl und die äußere Anwendung von Kokosöl einen natürlichen Zeckenschutz bieten.

Wo sind Zecken verbreitet?

Früher galt besonders der Süden von Deutschland als Zeckenrisikogebiet, inzwischen kann man davon ausgehen, dass die gesamte Bundesrepublik Deutschland Risikogebiet ist. Auch in der Schweiz und in Österreich muss man sich vor Zecken schützen.

Ist eine Zeckenschutzimpfung möglich?

Impfungen gegen Borreliose gibt es nicht, aber es gibt Impfungen gegen FSME, sodass hier eine vorbeugende Maßnahme getroffen werden kann.

Wann startet die Zeckensaison?

Zecken verstecken sich in den kalten Wintermonaten im Boden. Sobald die Temperatur mehrere Tage über sieben Grad liegt beginnen die Zecken aktiv zu werden. Selbst im Spätherbst können Zecken noch aktiv sein, wenn die Temperaturen warm genug sind.


Unsere Zeckenschutz-Pins für Pinterest

Gerne kannst du dir unsere Zeckenschutz-Pins auf Pinterest merken!

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *