Skip to main content

Schloss Wanderung im Sintra Cascais Naturpark

Von Jasmin | Letzte Aktualisierung am 20. August 2020

Die historische Stadt Sintra mitsamt umgebenden Schlössern und Naturpark gehört zu einem der beliebtesten Reiseziele in Portugal. Wir waren im August 2020 dort, um die Schloss Wanderung zu unternehmen, die an den beeindruckensten Sehenswürdigkeiten von Sintra vorbeiführt.

Auf der Schloss Wanderung kommst du an der Quinta da Regaleira, dem farbenfrohen Palácio da Pena und dem Castelo dos Mouros vorbei. Wir empfehlen nur eines oder maximal zwei der Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, da der Besuch doch etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Wir berichten dir hier nicht nur von unseren Erfahrungen auf der Sintra Schloss Wanderung, sondern geben dir auch eine genaue Wegbeschreibung. Wir selbst haben das Castelo dos Mouros aufgrund der spektakulären Aussichten ausgewählt und würden es auch jedem weiterempfehlen.


Eckdaten

  • Höhenmeter Aufstieg: 372 Meter
  • Höhenmeter Abstieg: 363 Meter
  • Kilometer: circa 8
  • Art der Wanderung: Rundwanderung
  • Startpunkt: Tourismuszentrum
  • Schwierigkeit: Leicht

Ausrüstungsempfehlung

  • Trinken und Snacks
  • Geld für Eintrittspreise
  • Winddichte Kleidung
  • Sonnenschutz
  • Bequeme Schuhe sind ausreichend

Startpunkt

Der Startpunkt der Schloss Wanderung befindet sich vor dem Tourismuszentrum in der historischen Altstadt von Sintra. Dort ist das erste Highlight bereits ausgeschildert, die Quinta da Regaleira.

Gut zu wissen: Als wir die Wanderung gestartet haben war es 10:30 Uhr und noch bewölkt, was an einem Morgen in Sintra häufig der Fall ist. Meistens wird der Himmel dann gegen Mittag klar und du kannst dich auf gute Aussichten freuen. Am Besten du prüfst die Wettervorhersage am Vortag.

Du läufst dann links am Informationszentrum Sintras vorbei und wanderst etwa zehn Minuten auf einer asphaltierten Straße entlang in Richtung Quinta da Regaleira. Der Anfang der Wanderung ist noch nicht besonders schön, da dir immer wieder Autos entgegen fahren, du auf dem Gehweg laufen musst und links und rechts meistens Häuser oder Mauern stehen. Aber nach bereits 10 Minuten kommst du bereits am Eingang der Quinta da Regaleira an.

Quinta da Regaleira in Sintra

Quinta da Regaleira bis Palácio da Pena

Jetzt heisst es Prioritäten setzen. Die Quinta ist sehr schön, gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und besteht aus dem Palast, einer Kapelle und einem großen Park mit Seen Brunnen, Brücken und unterirdischen Tunnelsystemen. Für die Besichtigung solltest du auf jeden Fall zwei Stunden einplanen. Der Eintritt kostet aktuell 10 Euro pro Erwachsenem.

Wir haben uns entschieden die Quinta auszulassen und direkt weiter zu wandern. Nach der Quinta da Regaleira geht es weiter hoch in Richtung Seteais Palast, ein 5 Sterne Luxushotel, das wenige Gehminuten weiter zu deiner Rechten liegt.

Direkt auf der anderen Straßenseite des Palastes startet dann der 800 Meter lange Fußweg, der durch das Holzschild mit der Aufschrift Azinhaga de Vale dos Anjos ausgeschildert ist. Er führt dich für etwa 15 bis 20 Minuten von der asphaltierten Straße durch einen engen, teilweise stark zugewachsenen und verwunschen anmutenden Gang.

Azinhaga de Vale dos Anjos Schild Azinhaga de Vale dos Anjos Weg
Dornen auf der Sintra Schloss Wanderung

Achtung auf dem Weg: Teilweise ist er sehr zugewachsen und du musst vor Dornen aufpassen.

Danach kommst du leider wiede auf eine asphaltierte Straße, dieser Streckenteil ist jedoch wieder sehr kurz. Du wanderst für etwa zehn Minuten nach oben, bis du bei einem großen Tor zu deiner Linken ankommst.

Wir hatten ein ideales Timing, da sich genau zu dieser Zeit die Wolken verzogen haben und wir schon direkt nach Eintritt durch das Tor einen spektakulären Ausblick auf unser Hauptziel hatten: Den Castelo dos Mouros. Auch die Altstadt Sintras war gut zu sehen. Hier haben wir unsere erste kleine Pause gemacht, um die Aussicht zu genießen.

Bis zum Palácio da Pena geht es zehn Minuten leicht bergauf und bergab, allerdings immer auf einem breiten Pfad, bei dem du lediglich etwas Acht geben musst, dass du nicht über Wurzeln oder Steine stolperst.

Am Ende dieses Abschnitts kommst du beim Pena Park Parkplatz raus, mit dem Park Eingang zu deiner Rechten. Da ich den Pena Palast bereits im März besucht habe sind wir auch hier vorbeigegangen, um mehr Zeit im Castelo dos Mouros zu haben.


Pena Palast bis Castelo dos Mouros

Ein Besuch im Pena Palast lohnt sich auf jeden Fall. Der Palast ist besonders farbenfroh und beeindruckend und eigentlich eines der Hauptmotivationen vieler Touristen nach Sintra zu kommen.

Im Schloss siehst du bemalte Terrassen, Mauern und Statuen mythischer Figuren und hast außerdem tolle Blicke auf Sintra und den Naturpark. Im Inneren des Palastes wurde alles so hergerichtet, wie es im Jahr 1910 ausgesehen hat. Auch der Park Besuch lohnt sich. Wenn du aber alles sehen und vor allem genießen willst musst du auch hier zwei bis drei Stunden einplanen.

Pena Palast Palacio da Pena

Wir haben den Pena-Palast wie bereits gesagt ausgelassen und sind am Parkplatz nach links abgebogen und der Beschilderung zum Castelo dos Mouros gefolgt. Auf diesem schönen Weg hast du wieder einen tollen Blick auf das Castelo und Sintras Altstadt.

Es geht nochmal ein paar Höhenmeter bergauf, ist aber gut machbar. Der größte Teil des Weges zum Castelo ist sehr gut ausgebaut, außerdem gibt es viele Informationstafeln, die über die interessante Geschichte der Burg berichten.


Castelo dos Mouros

Das Castelo dos Mouros ist ein wirklich bezaubernder Ort, da er Aussichten bis zu unserem Wohnort Ericeira, den Atlantik, nach Lissabon und den Tejo, Sintra, den Sintra Cascais Naturpark, den Pena-Palast und die Quinta da Regaleira bietet.

Das Castelo ist kein Schloss, sondern eine Burg Ruine, die man bereits aus der Altstadt bestaunen kann. Über ein paar Treppenstufen, die abwechselnd auf und ab zu verschiedenen Aussichtspunkten führen kannst du die Burg ausgiebig erkundschaften.

Wir haben uns – am höchsten Aussichtspunkt angekommen – unsere Brotzeit gegönnt und uns wahnsinnig gefreut an diesem schönen Ort sein zu dürfen.

Gut zu wissen: Zum Zeitpunkt der Wanderung war ich übrigens im neunten Monat schwanger. Es sind nur etwa 370 Höhenmeter bis zum höchsten Punkt der Wanderung zu bewältigen, außerdem wanderst du die meiste Zeit im Schatten der Waldes. Die Wanderung stufen wir konditionell und technisch als leicht ein.

Aussicht auf die Altstadt von Sintra vom Castelo dos Mouros Castelo dos Mouros in Sintra Castelo dos Mouros Pause
Jasmin auf dem Castelo dos Mouros

Die Wanderung ist nicht besonders schwer und geht auch schwanger: Mit Babybauch auf dem Castelo dos Mouros.


Zurück zum Sintra Palast

Auch der Weg zurück in die Altstadt ist einfach zu finden, da er gut ausgeschildert ist. Auf dem Weg nach unten kommst du noch an der Santa Maria Kirche vorbei und dann an der schönen Quinta das Murtas vorbei in Richtung Parque da Liberdade zurück zum Palácio Nacional da Sintra, wo die Wanderung begonnen hat.

Schilder Castelo dos Mouros und historisches Zentrum

Die Beschilderung ist auf dem gesamten Wanderweg sehr gut.

Wir waren insgesamt 3,5 Stunden unterwegs, allerdings ist die Dauer natürlich davon abhängig, ob du die Paläste besichtigst oder nicht. Zudem bin ich ja schwanger und bin etwas langsamer gelaufen als sonst.


Anreise für die Sintra Schloss Wanderung

Wir haben Sintra als kleinen Pre-Baby-Urlaub ausgesucht. Um den Naturpark Sintra Cascais richtig genießen zu können haben wir uns für zwei Nächte in der wunderschönen familiengeführten Quinta Casa do Valle eingemietet. Diese Quinta liegt nur zehn Minuten Fußweg von Zentrum und Startpunkt der Schloss Wanderung entfernt und befindet sich inmitten des Sintra Cascais Naturparks. Vom Pool der Quinta aus kannst du den Pena-Palast, das Castelo dos Murtas und die Quinta Regaleira bestaunen.

Du kannst aber auch einfach einen Tagesausflug von Lissabon, Cascais oder Ericeira nach Sintra unternehmen. Von allen drei Städten gibt es direkte Busse. Die Wanderung eignet sich hervorragend für einen Tagesausflug und du musst nicht unbedingt in Sintra übernachten.


Wenn du in Portugal bist und etwas Zeit hast empfehlen wir dir unbedingt Sintra zu besuchen. Die Wanderung ist sehr empfehlenswert, um einen Eindruck von den Palästen, der Altstadt und dem Natur Park Sintra Cascais zu bekommen. Wir finden außerdem weniger ist mehr: Nehmt euch bitte nicht die Besichtigung aller Schlösser, Paläste und Burgen vor, wenn ihr in Sintra seid, sondern sucht ein oder maximal zwei aus und genießt diese Orte richtig. Das wird auch euren Geldbeutel schonen.

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *