Emmenuferweg Luzern – Sörenberg bis Schüpfheim

Wandern in der Schweiz

Der Emmenuferweg befindet sich im schweizer Kanton Luzern und führt von der Mündung bei Emmenbrücke bis zum Emmensprung bei Sörenberg. Da eine Bahnstrecke die Etappen des Emmenuferweg abfährt kann der Wanderweg in Tagesetappen gegangen werden. Die gesamte Wanderung lässt sich problemlos in drei bis vier Tagen unternehmen.

Wir haben einen Teil der ersten Etappe des Wanderwegs unternommen, der uns von Sörenberg bis Flühli führte. (Die gesamte erste Etappe führt von Sörenberg bis Schüpfheim). Den Teilabschnitt der ersten Etappe haben wir gemacht, da wir mit meinem einjährigen Neffen unterwegs waren. Der Wanderweg bot wunderschöne Aussichten und ausreichend schattige Stellen, an denen wir eine Pause machen konnten.

Die folgenden Eckdaten beruhen jedoch auf der gesamten ersten Etappe des Emmenuferweg.

Emmenuferweg Etappe Eins Eckdaten

Schwierigkeitsstufe: Einfach
Dauer Emmenuferweg Etappe Eins: circa 5 Stunden
Länge: 18 Kilometer
Ort: Schweizer Kanton Luzern

Benötigtes Equipment

  • Festes Schuhwerk
  • Wettertaugliche Kleidung
  • Wasser und Snacks

Emmenuferweg Etappe Eins

Wir haben den Emmenuferweg am Fuße des Rothorn gestartet. Dort kannst du zum Ursprung der Quelle der Kleinen Emme wandern. Da wir mit Kind unterwegs waren und den Bergweg nicht nehmen wollten mussten wir die Quelle leider auslassen.

Am Startpunkt vor dem Rothorn bot sich uns trotzdem eine wunderschöne Aussicht auf die umgebende Landschaft. Der Wanderweg von dem Rothorn beginnend bis nach Flühli ist einfach zu gehen und vielfältig: Der Wanderweg führt immer wieder an der Kleinen Emme vorbei, über Waldabschnitte und atemberaubende Aussichten auf die umgebenden Berge.
Der Wanderweg ist ausgeschildert und führt an schweizer Ortschaften vorbei, an denen man Pausen machen und Brunnenwasser zapfen kann. Eine Sache, die ich an Luzern sehr schätze.
Der Emmenuferweg bietet verschiedene Möglichkeiten, um Pausen einzulegen und die Füße in die Kleine Emme hängen zu lassen. Außerdem ist die Tatsache, dass der Weg auch durch kleine Wälder führt insbesondere an heißen Sommertagen, wie es bei uns der Fall war, sehr angenehm.

Die Teilstrecke der ersten Etappe des Emmenuferweg, die wir vom Rothorn bis nach Flühli unternommen haben ist problemlos mit Kindern zu gehen und bietet Wanderern eine schöne und vielfältige Flusslandschaft.

Der Emmenuferweg: Die Etappen

Etappe Sörenberg bis Schüpfheim: Die erste Etappe startet an der Quelle am Fusse des Rothorns, führt entlang der Waldemme und schlängelt sich durch Schluchten und Felswände runter ins Tal. Zwischen Flühli und Schüpfheim liegt der anspruchsvollste Teil der Strecke, da es hier ein paar steile Stellen gibt.

Etappe Schüpfheim bis Wolhusen: Hier kommt man an der berühmten UNESCO Biosphäre Entlebuch vorbei. Der schönste Teil des Wanderwegs soll zwischen Wolhusen und Entlebuch liegen. Für die Strecke, die zwischen der Chappelbodenbrücke bis Wolhusen Bahnhof liegt, gibt es ein Postauto, da sie teilweise über die Hauptstrasse führt.

Etappe Wolhusen bis Luzern: Von Wolhusen nach Luzern führt der Emmenuferweg an dem Ufer der Kleinen Emme vorbei bis zur sehenswerten Stadt Luzern.

Wir empfanden den Emmenuferweg als abwechslungsreichen und vor allem schönen und romantischen Wanderweg. Wenn wir mehr Zeit in Luzern haben planen wir den gesamten Wanderweg zu gehen.

Über Jasmin 15 Artikel
Hi, ich bin Jasmin. Neben Yoga ist es die Natur, die mich auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Deswegen schätze ich kaum etwas so sehr wie ein gutes Outdoor-Abenteuer.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.